Am 17. März 1861 ernannte sich König Viktor Emanuel II von Savoyen nach der Zustimmung vom Senat und des Abgeordnetenhauses in Turin zum König Italiens. In zwei Jahren, vom Frühling 1859 bis 1861 entstand das vereinte italienische Königreich aus einem in 7 Staaten unterteilten Italien, auch dank der militärischen Siege des Feldherren Giuseppe Garibaldi in Süditalien. Vor einigen Wochen entschied das Parlament, dass in diesem Jahr der 17. März, aufgrund des 150. Jahrestages, ein Feiertag sein sollte. Ab heute wird nun überall in Italien – mit Ausnahme Südtirols – die italienische Einheit gefeiert. Südtirol weigert sich die Einheit Italiens zu feiern; einer der Gründe ist, da die Region erst nach dem ersten Weltkrieg an Italien angeschlossen wurde.

Heute Abend beginnen die großen Feierlichkeiten in den drei italienischen Hauptstädten Turin (1861-1865), Florenz (1865-1870) und Rom (seit 1870), mit der Notte Tricolore. Von der Piazza del Quirinale werden die Feierlichkeiten heute Abend auf RaiUno live übertragen. Mit dabei sind u.a. die italienischen Sänger Gianni Morandi und Roberto Vecchioni. Gerne hätte ich das offizielle Logo benutzt, allerdings muss man die Genehmigung zur Benutzung desselben mindestens 40 Tage vorher einholen…

Interessante Links: