An diesem Wochenende finden in Mailand und Rom zwei riesige Konzerte statt, deren Einnahmen zugunsten der Erdbebenopfer gespendet werden. Am kommenden Sonntag, 21. Juni findet im San Siro Stadion in Mailand, das von Laura Pausini ins Leben gerufene Benefizkonzert Amiche per l’Abruzzo statt. Laura Pausini, in Zusammenarbeit mit berühmten italienischen Sängerinnen wie Gianna Nannini, Elisa oder Fiorella Mannoia, geben eines der größten Benefizkonzerte Italiens, welches Live von den wichtigsten Radio- und Fernsehstationen übertragen wird. Über 90 Künstlerinnen sind gemeldet. Laut offizieller Webseite sind noch Tickets zu haben; die Kosten liegen bei € 25 für den Rasenbereich sowie außerhalb, während die „VIP-Sitzplätze“ auf der roten Tribühne € 150 kosten.

Benefizkonzert Amiche per l'Abruzzo

Benefizkonzert Amiche per l’Abruzzo

Um 14.00 Uhr öffnet das Stadion seine Pforten, um 15.40 beginnt die Vorstellung. Ab 19.30 wird das Konzert per „reti unificate“ zum ersten Mal gemeinsam über verschieden Fernseh- und Radiokanäle übertragen. Ein Teil des Erlöses ist für den Wiederaufbau der Schule Edmondo De Amicis in Aquila gedacht, während ein weiterer Teil für den Erwerb von Holzhäusern sowie für die allgemeine Unterstützung der Erdbebenopfer gedacht ist. Wer nicht die Möglichkeit dem Konzert per Satelit beizuwohnen, kann dies über Internet tun.

Am Samstag, 20. Juni, findet ebenfalls ein Konzert für die Erdbebenopfer in Rom im Olympiastadion statt. Auch hier sind große italienische Namen dabei: Antonello Venditti, Ivano Fossati, Pino Daniele, Renato Zero, Fiorella Mannoia, Claudio Baglioni.