Der Streik in der Krise

//Der Streik in der Krise

Der Streik in der Krise

Von Nord bis hin nach Süditalien, entlang des Stiefels streiken die LKW-Fahrer.  An den Autobahnausfahrten, an den Häfen, wie beispielsweise der in Livorno blockieren sie ankommende Ware bzw. LKWs. Der seit Montag, 23. Januar 2012 andauernde Streik der bis morgen, Freitag den 27. Januar angesetzt ist, scheint ganz Italien lahmzulegen.  Besonders südlich von Livorno, wo das Benzin aus Livorno geliefert wird, ging bereits an vielen Tankstellen das Benzin aus. Dies führte dazu, dass selbst kleine, lokale Anlieferer nicht mehr dazu in der Lage waren Frischwaren wie Brot, Milch, Obst und Gemüse zu lieferern. In den Geschäften und Supermärkten geht allmählich frisches Obst und Gemüse aus. Ganz schlimm scheint es in großen Ballungsgebieten wie Rom zu sein, wo die Obst- und Gemüsepreise (falls noch erhältlich) um 100% des normalen Preises aufgeschlagen wurden.  Firmen wie FIAT mussten aufgrund der Lieferengpässe einige seiner Fabriken vorübergehend schließen. In Sizilien hatte der Streik am Samstag, 14. Januar, einem Tage nach dem Unglück der Costa Concordia vor Giglio begonnen. Eine Woche lang haben die LKW-Fahrer dort durchgehalten und somit Sizilien isoliert und komplett lahm gelegt. Am Montag, als langsam wieder Benzin an den Tankstellen eintraf, gab es an den Tankstellen lange Schlangen und Wartezeiten. Ob das Benzin nun auf Sizilien aufgrund des Streikes auf dem Festland wieder eintrifft, das weiss ich nicht. Der Grund für den Streik der LKW-Fahrer und kleinerer Transportunternehmen sind die zum Jahresbeginn enorm erhöhten Benzinpreise hier in Italien sowie die Erhöhung der Autobahngebühren, die teuren KFZ-Steuern und Versicherungen, aufgrund dessen die italienischen LKW-Fahrer zum Einen ernorme Risiken in Kauf nehmen (z.B. langes Fahren ohne Pause) und es ihnen desweiteren kaum ermöglichen konkurrenzfähig zu bleiben. Im Gegensatz zu Deutschland, geht im sich in die Länge ziehenden italienischen Stiefel fast 90% des Transportgutes über die Straße, während in Deutschland es etwas über 60% sind. Man hatte wohl in den 70er Jahren versucht einen Großteil auf die Schienen zu verlegen, aber damals beschwerte sich FIAT zu sehr, da große Einbußen beim Verkauf von LKWs zu verzeichnen waren. Die LKW-Fahrer sind wütend und verlangen von der Regierung Vergünstigungen für Benzin, Versicherung und Autobahnen, da sie momentan fast nicht einmal die Kosten tilgen können. Es wird von LKW-Fahrern berichtet, die trotz Streik versucht hatten weiterzufahren, die allerdings gestoppt wurden und durch das Durchstechen der Reifen am Weiterfahren gehindert wurden. Auch wird von Angriffen auf diese Fahrer berichtet. Am frühen Montagmorgen hatte eine deutsche LKW-Fahrerin einen Streikenden auf der Straße bei Asti erfasst und getötet. Aufgrund der Tatsache, dass man versucht, fahrende LKWs zu behindern, kann davon ausgegangen werden, dass der Mann dieses versuchte und somit dabei ums Leben kann. Es ist ein großes Problem, dass durch diesen Streik die frischen Lebensmittel in den LKWs verfaulen und noch dazu große Einbußen im Allgemeinen auf den Einzelhandel zukommen.

Bis morgen soll der Streik andauern; es ist nicht klar, ob bis am Abend oder ob bereits am Morgen wieder LKWs die Fahrt fortsetzen können. Am Wochenende gilt LKW-Fahrverbot und wenn die italienischen Tankstellen wahrmachen, was sie vorhatten, ist für nächste Woche auch ein 11 tägiger Tankstellenstreik angesagt! Sprich, wir werden wieder lahmgelegt. Es bleibt also nur noch zu hoffen, dass wir es schaffen die Tanks unserer Autos zu füllen und wir uns über 11 Tage weiterhelfen können. Morgen erwartet die Italiener ein Venerdí nero, ein schwarzer Freitag: öffentliche Verkehrsmittel, Züge, Flugzeuge, Fähren werden Zugstreik zum Stillstand kommen, sodass man ohne Benzin auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht weiterkommt.

Bella Italia….

2013-12-19T16:53:50+00:00 26 Januar 2012|Categories: Aus Italien|Tags: , , , |0 Kommentare

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

Hinterlassen Sie einen Kommentar