Der Weltfrauentag 2018 in Italien

Startseite/Aus Italien/Der Weltfrauentag 2018 in Italien

Der Weltfrauentag 2018 in Italien

Am 8. März ist Weltfrauentag und dieser Tag wird in diesem Jahr von den arbeitenden Frauen zum Anlass genommen zu streiken. Vom Streik werden alle Bereiche betroffen sein, insbesondere der öffentliche Verkehr sowie die Schulen. Bereits ab dem 7. März könnte der Streik Auswirkungen auf den nationalen, italienischen Zugverkehr haben. Am 8. März sind auch Flüge sowie Flughäfen betroffen. Nicht nur das weibliche Personal wird die Arme vor der Brust verschränken, auch die männlichen Kollegen, wie Piloten und Bodenpersonal werden am Streik teilnehmen, sodass vorraussichtlich die Flughäfen in Rom, Ciampino und Fiumicino, für 24 Stunden blockiert sein werden.

Der Weltfrauentag hat historischen Ursprung: vor genau 110 Jahren, am 8. März 1908 wurden in einer Tabakfabrik in New York die für bessere Bedingungen streikenden Arbeiterinnen eingeschlossen, um zu verhindern, dass der Streik sich auf andere Fabriken ausdehnen könnte. Daraufhin brach ein Brand aus, bei dem etwa 130 Frauen ihr Leben verloren und schließlich wurde das Datum des 8. März zum internationalen Frauentag ausgerufen. Die Mimose wurde als Symbol für die Brandopfer gewählt. Im Jahre 1946 wählte die italienische Frauenvereinigung (Unione Donne Italiane, Abk. U.D.I.) die Mimose als Symbol zum Weltfrauentag, denn bei ihr handelt es sich um einen Baum, der überall in Italien wächst, sodass jede Frau sich ohne große Ausgaben einen Zweig besorgen kann, um sich diese an die Jacke zu stecken.

Am Weltfrauentag bekommt Frau in vielen Geschäften einen Mimosenzweig geschenkt, die man traditionell in das Knopfloch einer Jacke oder Bluse steckt. Die Mimose, die eigentlich s