Pastiera Napoletana - La ricetta tradizionale della Nonna
Author: 
Cuisine: Kampanien
 
Ingredients
Zutaten für eine Form von 28 cm Durchmesser
Für die Füllung
  • 600 g frischen Ricotta (abgetropften)
  • 500 g gekochten Weizen
  • 30g Schweineschmalz oder Butter
  • 500 g Zucker
  • 4 frische (ganze) Eier Zimmertemperatur
  • 4 Eigelb
  • abgeriebene (unbehandelte oder Bio-) Zitrone
  • 1 Vanilleschote/ alternativ Vanillepulver
  • 50 g kandierte Früchte (Orangen und Zitronatzitrone natürlich, unbehandelt, ungefärbt)
  • 1 Ampulle Blütenessenz oder alternativ Orangenblütenwasser
  • 1 l Milch
Für den Knetteig
  • 500g Mehl 00
  • 150g Schweineschmalz oder Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier (2 ganze Eier + 2 Eigelb)
  • 1 Prise Salz
Instructions
  1. Weizen, Milch, Schmalz, Zitronenabrieb, seitlich eingeritzte Vanille sowie 1 Prise Salz in einen Topf geben und unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffelaufbei kleiner Flamme köcheln, bis eine relativ dickflüssige Creme entstanden ist (ca. 25-30 Minuten). Die Vanilleschote entnehmen, danach abkühlen lassen (wer eine Creme ohne Weizenstücke mag, der kann sie auch mit dem Stabmixer mixen).
  2. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Knetteig miteinander verarbeiten und abdecken oder in Klarsichtfolie eingewickelt, ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Nun den gut abgetropften Ricotta (frischer Ricotta enthält sehr viel Serum, daher sollte er gut abgetropft sein) durch ein Sieb hindurchdrücken.
  4. Den Zucker und passierten Ricotta zu einer Creme verrühren und nach und nach die ganzen Eier hinzugeben.
  5. Ist die gekochte Milch-Weizencreme abgekühlt, diese unterheben, das Blütenaroma sowie die in Würfel geschnittenen kandierten Früchte hinzugeben. Bitte äußerste Vorsicht bei der Zugabe des Blütenaromas walten lassen, da man riskiert, dass die Torte ansonsten zu stark "parfümiert" ist. Zuerst nur 2-3 Tropfen unterrühren, einen Augenblick warten und verkosten. Es soll nur ein gewisses Aroma verleihen und keinesfalls Überhand nehmen. Wer möchte kann noch etwas Zimt hinzugeben.
  6. Den Teig ausrollen (etwas Teig für Teigdekostreifen zurückbehalten), schließlich in eine runde, bereits eingefettete Form (28 cm Durchmesser) geben; der Teig muss bis oben an den Rand reichen. Natürlich benutzen meine neapolitanischen Verwandten zum Einfetten keine Butter sondern Schmalz. Hierzu wird ein sehr schönes neapolitanisches Verb benutzt: "insugnare".
  7. Die Weizencreme hineinfüllen.
  8. Den überigen Knetteig ausrollen, daraus dünne Streifen schneiden und diese Rautenartig auf der Torte anrichten.
  9. Die Pastiera im 180° C warmen, vorgewärmten Ofen für ca. 1 Std. backen bzw. bis sie eine gold-braune Farbe erreicht hat.
Recipe by Toskana Italien - Der Toskana-Blog at http://www.toskanaitalien.de/ostertorte-aus-neapel-pastiera-napoletana/