Finta trippa alla Toscana – Falsche Kutteln toskanischer Art

/, Rezepte, Vegetarische Gerichte/Finta trippa alla Toscana – Falsche Kutteln toskanischer Art

Finta trippa alla Toscana – Falsche Kutteln toskanischer Art

Finta Trippa alla Toscana, bei diesem Rezept handelt es sich um falsche Kutteln toskanischer Art und nicht nur für die geeignet, die keine Kutteln mögen sondern auch für Vegetarier, denn hier ist keine Spur von Fleisch enthalten. Auch dieses Gericht gehört zu meinen geliebten Armeleutegerichte, denn selbst wenn Kutteln sowohl heute als auch in der Vergangenheit sehr günstiges Fleisch ist, so hatte man oftmals nicht einmal genügend Mittel, um diese zu erwerben. Erfinderisch, wie die Mamme nun einmal waren, erfand man die Finta Trippa – die falschen Kutteln – denn optisch ist dieses Gericht auf den ersten Blick kaum von den echten Kutteln zu unterscheiden. Hierzu braucht es nur wenige Zutaten und anstatt der Kutteln einfach Eier, die natürlich noch günstiger sind.
Die Finta Trippa ist super-schnell und leicht zuzubereiten und ihr werdet überrascht sein, wie köstlich sie ist.

 

Finta trippa alla Toscana
Author: 
Serves: 4
 
Ingredients
  • 8 Eier
  • 20 g geriebener Parmigiano sowie etwas Parmigiano zum Dekorieren
  • 20g geriebener Pecorino
  • 1 Knoblauchzehe
  • 800g geschälte Tomaten (frisch oder aus der Dose, je nach Jahreszeit) und diese pürieren
  • Olivenöl
  • Salz
  • 8 Scheiben Brot
Instructions
  1. Die Eier in eine Schüssel geben und mit Salz, einem Schuss Milch, dem Parmigiano und Pecorino verquirlen.
  2. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Eier in die Pfanne geben und von beiden Seiten das Omelette backen.
  3. Das Omelette auf ein Schneidebrett geben, aufrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden (von einer Breite, so wie auch die Kutteln normalerweie geschnitten sind).
  4. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin gold-braun dünsten (eventuell entfernen) und die pürierten Tomaten dazu geben. Ca. 10 Minuten köcheln, mit Salz abschmecken.
  5. Die Omelettestreifen hinzugeben und so lange unterheben, bis diese die Tomatensauce gut aufgenommen haben.
  6. Mit Parmigiano besträuen und für ca. 2-3 Minuten weiterrühren.
  7. Auf getoastes Weißbrot geben, mit etwas Parmigiano bestreuen und sofort servieren.

Weintipp:

Im Vergleich zum Original-Rezept aus Florenz der „echten Kutteln“ Trippa alla Fiorentina , handelt es sich hier um eine sehr delikate Variante. Zwar ist Tomatensauce dabei, aber dies ist noch lange kein Indiz, einen Rotwein dazu zu servieren, denn dieser würde das Gericht nur noch überdecken. Ich würde dazu einen spritzigen Rosé oder aber einen Weißwein servieren.

2016-12-30T13:50:46+00:00 14 Oktober 2016|Categories: Antipasti, Rezepte, Vegetarische Gerichte|Tags: , |1 Kommentar

About the Author:

Ein Kommentar

  1. Villa in Toskana am Meer 28. August 2017 um 17:34 Uhr

    Die Toskana-Küche zeichnet sich durch einfache Gerichte aus, die hauptsächlich auf Gemüse und Getreide basieren. Ich liebe die toskanische Küche, das Rezept von dir ist toll. Danke und Kompliment für dein Blog.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: