In Olivenöl eingelegte Artischocken

/, Rezepte, Vegetarische Gerichte/In Olivenöl eingelegte Artischocken

In Olivenöl eingelegte Artischocken

Artischocken it. Carciofi sind in der italienischen Küche von Norden bis Süden enorm beliebt, da man daraus zahlreiche köstliche und darüber hinaus sehr gesunde Rezepte zaubern kann. Die Artischockenpflanze ist eine Distelart die von Herbst bis Frühling angebaut wird. Von mitte bis Ende Mai, mit steigenden Temperaturen neigt sich die Artischockensaison, ihrem Ende zu und man findet auf dem Markt die so genannten Carciofini, die kleinen Artischockenherzen, die ganz besonders zart sind und die man auch insbesondere eingefroren kaufen kann bzw. in Öl eingelegt. Auch wir hatten uns am vergangenen Wochenende frische Carciofini vom Obst- und Gemüsebauern besorgt, um diese in Öl einzulegen, eine wahre Köstlichkeit!!! Man sollte allerdings etwas Zeit für die Zubereitung mitbringen und es lohnt sich auch etwas mehr zu machen. Günstig ist die Zubereitung am Abend, um sie über Nacht trocknen zu lassen, um die Artischocken dann am nächsten Tag in Olivenöl einzulegen. Die Artischocken sollten wie bereits oben erwähnt klein sein und möglichst etwa eine Größe haben.

4.7 from 3 reviews
In Öl eingelegte Artischocken
Author: 
 
Ingredients
  • 1 kg kleine Artischocken (Carciofini)
  • 1l Weißwein
  • 1l Weißweinessig
  • Olivenöl (so viel wie nötig:-)
  • Lorbeerblätter
  • schwarze Pfefferkörner
  • Gewürznelken
  • 1 Zitrone
  • Salz
Instructions
  1. Zunächst einmal empfiehlt sich die Arbeit mit Gummihandschuhen durchzuführen, da die Artischocken die Hände schwarz färben sowie auch leicht verletzten können und die Farbe nur schwer von der Haut zu entfernen ist.
  2. Die Artischocken waschen und eine Schüssel mit Wasser sowie dem Zitronensaft bereit stellen.
  3. Danach Außenblätter entfernen, die stacheligen Spitzen sowie den Stiel abschneiden und sofort in das Zitronenwasser legen, damit die Artischocken sich nicht schwarz färben.
  4. Stellen Sie einen großen Topf mit Essig und Weißwein auf den Herd und bringen diesen zum Kochen.
  5. Fügen Sie dann Salz (nach Gefühl, etwa wie bei Pastawasser), die 3 Gewürznelken sowie 2 Lorberblätter hinzu.
  6. Danach die Artischocken in die kochende Flüssigkeit geben und 7 bis 10 Min. im Wasser sprudelnd kochen lassen.
  7. Die Artischocken mit einer Suppenkelle aus der Flüssigkeit entfernen und auf einem sauberen und desinfizierten Abtrockentuch trocknen lassen (ich decke über Nacht noch zusätzlich ein sauberes Tuch darüber).
  8. Sind die Artischocken getrocknet kann man sie mit etwas schwarzen Pfefferkörnern, 2 Gewürznelken sowie 1-2 Lorbeerblätter (pro Einmachglas) in ein Einmachglas geben und mit Olivenöl übergiesen. Die Artischocken sollten komplett mit Olivenöl bedeckt sein.
  9. Bewahren Sie bis zum Verzehr das verschlossene Glas für mindestens einen Monat in einem dunklen und kühlen Ort auf. Eventuell jeden Tag für einige Tage kontrollieren und je nach Bedarf mit Olivenöl nachfüllen.

Tipp:
Ich kaufe dafür kein billiges Olivenöl sondern benutze unser  ganz normales gutes Olivenöl, denn dies ist für Qualität und Geschmack wirklich ausschlaggebend. Es ist eine absolute Delikatesse bei gemischten Antipasti und in Begleitung von Wurst- und Käsesorten.

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

7 Kommentare

  1. Andreas 27. Mai 2014 um 14:05 Uhr

    Tolles Rezept und sehr schöne Seite!

  2. Daniela Braun 30. Mai 2014 um 16:00 Uhr

    Dankeschön!

  3. Barbara 13. Februar 2016 um 13:54 Uhr

    Tolle Seite, tolles Rezept und sehr lecker, und so schmecken die auch am besten 🙂
    Danke !!

  4. Daniela Braun 15. Februar 2016 um 20:11 Uhr

    Liebe Barbara,
    vielen Dank! Auch für mich zählen die Artischocken nach dieser Art zu meinen Favoriten.

  5. U. Aksoy 4. März 2016 um 18:20 Uhr

    Super Rezept!
    Habe eine Frage…kann man auf Weißwein verzichten? Ich benutze nähmlich kein Alkohol.

  6. Daniela Braun 4. März 2016 um 18:39 Uhr

    Ja klar. Ersetze die Menge Weisswein mit Wasser, dh. halb Wasser halb Essig!

  7. Dirk 25. August 2017 um 17:18 Uhr

    Hallo Daniela,

    toll, dass du dir die Arbeit gemacht hast und alle Arbeitsschritte per Foto festgehalten hast. Ich weiß, wie aufwändig das ist und mache es auf meinem Blog nur manchmal. Vielen Dank für das ausführliche Rezept, ich werde es in den nächsten Tagen ausprobieren. Ich hätte gerne noch Zitronenschale dabei – die werde ich wohl kurz blanchieren und mit in die Einmachgläser geben. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis!

    Herzlicher Gruß,
    Dirk

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: