Italien scheint alles anders zu machen. Deutschland kauft die Bankdaten bei Kieber und in Italien werden die Kommissare der Steuerbehörde auf Strandmission geschickt. Der Grund ist, dass sehr viele Italiener wesentlich weniger versteuerlichen als sie tatsächlich verdienen. Da verdient der eine Zahnarzt offiziell 16.000 Euro pro Jahr fährt aber einen Porsche Chayenne, mietet sich eine Yacht im August in einem der Nobelorte etc. Diesen zurzeit urlaubenden Steuerhinterziehern möchten nun die italienischen Steuerfahnder auf die Schliche kommen. Plan ist, die exklusivsten Badeanstalten oder die Yachten sowie die Chartergesellschaften insbesondere der exklusiven Badeorte zu kontrollieren. Hierzu werden zunächst einmal die Preislisten des jeweiligen Anbieters kontrolliert und danach wer dort für wie lange und wieviel Geld eingebucht ist, ob er sich das leisten kann etc. In diesem Sinne, Buone Vacanze…