Rezept Pasta e Patate con provola affumicata

/, Rezepte, Vegetarische Gerichte/Rezept Pasta e Patate con provola affumicata
  • Rezept Pasta e Patate - Kartoffeln und Nudeln

Rezept Pasta e Patate con provola affumicata

Es ist wieder soweit, die kühlen regnerischen Tage haben nach einem traumhaften September und Oktober nun wieder Einzug gehalten. Nach einer eher leichten, sommerlichen Küche braucht es nun wieder warmes und sehr schmackhaftes, etwas was Körper und Seele gut tut. Ein solches Seelenfutter ist die neapolitanische Spezialität Pasta e Patate con la provola affumicata, heißt übersetzt Nudel und Kartoffeln mit geräuchertem Provola-Käse. Es handelt sich hier um ein traditionelles, neapolitanisches Armeleutegericht, bei dessen moderner Version auch der typische kampanische Provola-Käse hinzugefügt wird.

Zwar sind die Versionen von Familie zu Familie unterschiedlich, doch sieht die Originalversion auch hier wieder einmal Übriggebliebenes aus der Speisekammer vor,  wie gemischte Nudeln – jene, die noch aus den angefangenen Packungen übrig sind – Kartoffeln, Kirschtomaten, Zwiebeln, die Kruste eines Parmigiano sowie eventuell auch noch eine Speckrinde. Da der Italiener niemals einfach eine Packung Nudeln kocht sondern immer je nach Personenanzahl die Pastamenge abwiegt, hat man oftmals noch die unterschiedlichsten Pastasorten angebrochen. Wie man es eigentlich gelernt hat, sollte man niemals Pasta aufgrund der unterschiedlichen Garzeiten mischen, aber die traditionellen Rezepte lehren auch hier wieder etwas anderes.  Heute kann man den „perfekten Mix“, der Pasta Mista in jedem Supermarkt bekommen. Meine Schwiegernonna zerbricht allerdings noch heute für die Pasta e Patate übrig gebliebene Ziti, Spaghetti etc. in ca. 5 cm lange Stücke.

Pasta Mista - gemischte Nudeln

Pasta Mista – gemischte Nudeln

Die Parmigiano-Rinde und der Provola-Käse geben dem Gericht das gewisse Etwas, welches durch die Zugabe der Speckrinde natürlich noch intensiviert wird. Bereitet man das Rezept ohne Speck zu, so ist es vegetarisch. Zum Gericht passt hervorragend einer der kräftigen kampanischen Weißweine wie Fiano di Avellino, Greco di Tufo, Coda di Volpe oder Falanghina, die auf vulkanischem Boden gewachsen sind.

Auch wenn Pasta e Patete noch heute Teil der typischen neapolitanischen Kochtradition sind, haben nur die wenigsten Restaurants traditionellen Rezepte auf ihrer Karte.  Ich habe übrigens ein köstliches Pasta e Patate bei Nennella, einer kleinen Trattoria, direkt in einer Parallelstraße der zentralen Via Roma (etwa Höhe der Pasticceria Augustus, lohnt im Anschluss für seinen köstlichen Kaffee und die süßen Köstlichkeiten!) verkostet. Hier kann man noch eine sehr einfache, traditionelle neapolitanische Küche in einem sehr einfachen Ambiente und zu sehr günstigen Preisen verkosten (von Antipasti bis Obst ca. € 15 p.P.), mit einem täglich und nach Saison abgeänderten Menü. Es geht vor Ort sehr bunt und heiter zu, erinnert fast etwas an die alten Sofia Loren-Filme. Das Lokal ist sowohl zu Mittag als auch am Abend geöffnet (mit Ausnahme im August sowie an Weihnachten und Neujahr).

Trattoria da Nennella - Neapel

Trattoria da Nennella – Neapel

 

Rezept Pasta e Patate
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Küche: Kampanien
Personen: 4
Zutaten
  • 500 g Kartoffeln
  • 5 Kirschtomaten
  • ½ weisse Zwiebel
  • 200 g Provola affumicata
  • 250 g gemischte Nudeln (Pasta Mista)
  • 20 g geriebenen Parmesan
  • Basilikum
  • Salz
  • Olivenöl
Fakoltativ
  • Rindenstück eines Parmigiano
  • Rinde von Schweinespeck
Zubereitung
  1. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, eine Zwieben schälen und in dünne, halbrunde Ringe schneiden, den Basilikum klein hacken und die Tomaten halbieren.
  2. Die Zwiebeln zunächt in einer Pfanne in etwas Olivenöl glasig dünsten und die Kartoffelwürfel, den Basilikum sowie die Tomatenhälften (Fakoltativ Parmigianokruste und/oder Schweinespeckrinde hinzugeben).
  3. Für einige Minuten dünsten, etwas salzen und schließlich mit Wasser bedeckt für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Sind die Kartoffeln gar, noch etwas Wasser hinzufügen, damit die Pasta darin kochen kann. Sobald das Wasser kocht, die Pasta hinzufügen und nach Packungsanleitung köcheln.
  5. Sind die Nudeln fast gar, etwas von den Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken, damit die Flüssigkeit zu einer zarten Creme wird.
  6. Die Pfanne vom Feuer nehmen und schließlich den in Würfel geschnittenen Provola sowie geriebenen Parmigiano untermengen.
  7. Sofort servieren und guten Appetit!

Weine:

  • Fiano di Avellino
  • Greco di Tufo
  • Coda di Volpe
  • Falanghina Beneventana
  • Falerno del Massiccio

 

2017-02-10T13:44:45+00:00 9 November 2016|Categories: Pasta, Reis & Suppen, Rezepte, Vegetarische Gerichte|Tags: , |0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: