Spaghetti mit Pistazienpesto aus Bronte

/, Rezepte, Vegetarische Gerichte/Spaghetti mit Pistazienpesto aus Bronte
  • Spaghetti mit Pistazienpesto

Spaghetti mit Pistazienpesto aus Bronte

Wir sind inmitten des Hochsommers an der südtoskanischen Küste und bei der Hitze hat man fast keine Lust sich noch zusätzliche Wärme durch übermäßiges Kochen in die Wohnung zu bringen. Toll sind da schnelle Pastagerichte, Salate und natürlich auch alle Arten von Pesto.

Dieses Pistazienpesto bzw. Pesto di Pistacchi, hier ist in Anlehnung an die Köstlichkeiten meiner Bekannten Maria Pia, die in Castellammare del Golfo auf Sizilien das Ristorante Le Antiche Scale führt und wo man Pistazien, Pasta, Schwertfisch, Cous Cous und Co. in den unterschiedlichsten und köstlichsten Varianten verkosten kann, an die ich mich hier an den heißen Tagen in der Toskana gerne erinnere. Bei Maria Pia habe ich zum ersten Mal Pistazienpesto gegessen, soweit ich es aus ihr herausbekam, etwa so zubereitet, wie ich es infolge beschreibe, mit noch dazu Krustentieren und Krabben. Ein Traum!

Die Pistazien aus dem sizilianischen Bronte sind leider nicht die günstigsten (z.Zt. ca. € 90,-/kg), aber dafür wirklich die besten und man braucht auch tatsächlich nicht viel davon. Man nennt sie auch l`oro verde, das grüne Gold, denn können nur alle zwei Jahre geerntet werden, sie sind sehr wetterabhängig und dies in einer sehr kleinen Gegend, um den kleinen Ort Bronte. Pistazien enthalten übrigens viel Vitamin E, ein Antioxidans, welches die Haut strafft und fördernd bei Heilungsprozessen ist.

Spaghetti mit Pistazienpesto aus Bronte
Author: 
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
 
Ingredients
  • 80g Pistazien aus Bronte
  • 7-8 Kirschtomaten
  • 100g Olivenöl
  • 30g Parmigiano
  • 20g Pecorino
  • Salz
Instructions
  1. Um die Haut der Pistazien zu entfernen sie für etwa 4 Minuten in kochendes Wasser geben. Abschütten und dann auf ein Abtrockentuch geben und mit einem weiteren, als würde man einen Teig ausrollen darüber gehen, damit die Haut entfernt wird.
  2. Mit einem Mixer die Pistazien, Pecorino und Parmigiano fein mixen.
  3. Falls die Möglichkeit besteht während des Mixens Flüssigkeit hinzuzugeben, das Öl langsam in die Nuss-Käse-Masse geben, dass eine Art Emulsion entsteht.
  4. In der Zwischenzeit in einem hohen Topf das Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Spaghetti hinzufügen.
  5. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl den Knoblauch andünsten und die gewaschenen, in 4 Hälften geschnittenen Kirschtomaten hinzugeben. Bei Bedarf etwas Nudelwasser hinzugeben.
  6. Sind die Spaghetti al dente, abschütten und mit den Kirschtomaten in der Pfanne schwenken (Knoblauchzehe sollte jetzt entfernt werden). Den Herd ausschalten und das Pesto unterrühren. Auch hier etwas Pastawasser zurückbehalten, dass man bei Bedarf noch etwas hinzugeben kann, bis das Pesto gut verteilt ist.
  7. Servieren und guten Appetit!
Wenn es schnell gehen soll, kann man auch die Kirschtomaten weglassen und einfach nur das Pesto servieren!
Toll zu diesem Rezept passen auch Krustentiere, die man dann mit den Kirschtomaten in der Pfanne zubereitet!
Da das salzige und stärkehaltige Pastawasser ideal ist, damit Saucen etc. nicht zu trocken werden, lohnt das Anschaffen eines Pastatopfes!

Weintipp:

Zum sizilianischen Rezept passt auch hervorragend ein sizilianischer Weißwein. Ich persönlich liebe die Weißweine der sizilianischen Powerfrau José Rallo, der Besitzerin des Weingutes Donnafugata, die man auch in Deutschland in jeder guten Weinhandlung finden sollte.

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: