Staus und Urlaubsverkehr in Italien

//Staus und Urlaubsverkehr in Italien

Staus und Urlaubsverkehr in Italien

Millionen Italiener werden am kommenden Wochenende in die Ferien verreisen, um traditionell 2-3 Wochen ihren Urlaub am Meer zu verbringen oder wenigstens, einfach nur für das Wochenende oder einen Tag am Meer zu verbringen. Dementsprechend werden bereits ab Freitag die Autobahnen in Richtung Süden stark befahren sein. Die italienschen Autobahngesellschaften warnen, dass am Samstag, 29. Juli zwischen 6 und 22 Uhr das höchste Verkehrsaufkommen dieses Wochenendes sein soll („bollino rosso„) und über Nacht abnimmt. Am Sonntag, 30. Juli in Richtung Meer bis in den frühen Nachmittag wird ein enormes Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen sein. Für Samstag den 5. August sagen die Behörden voraus, dass es der Tag mit dem höchsten Verkehrsaufkommen des sein wird („bollino nero“). Die Rückreise der Italiener wird nach dem Feiertag der Italiener, dem Ferragosto (15. August) ab dem Wochenende des 19. und 20. August sowie am 26. und 27. August sein. Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen muss auch am ersten Septemberwochenende in Richtung Norden sowie Hinterland gerechnet werden.

Die italienischen Autobahnen mit dem höchsten Verkehrsaufkommen:

Milano-Chiasso: A9

Friaul, Venetien und Südtirol: A4, A22, A23, A27 und A28

Emilia Romagna: A1 und A14 Bologna-Taranto

Ligurien: A10, A 12, A6, A7 und A26

Toskana: A12 (bei Rosignano Mmo), A1 Firenze, Firenze Mare A11

Latium und Kampanien: A1

Kampanien, Basilikata und Kalabrien: A3

Apulien: A14

Sizilien: A18, A19, A20 und A29

Bis zum 31. August wurden viele Baustellen aufgehoben. Volle Autobahnen und Staus aufgrund des Urlaubsverkehres somit insbesondere an den Wochenenden bis Anfang September. Die meisten Unterkünfte haben Anreise/Abreise jeweils am Samstag. Daher sollte man nicht unbedingt bis am letzten Tag (Freitag) arbeiten sondern eventuell diesen zum Ausruhen bzw. bereits für die Abreise zu nutzen, um somit bereits vor dem hohen Verkehrsaufkommen an seinem Urlaubsort zu sein oder eventuell unterwegs zu übernachten. Eine weitere Alternative wäre einfach einen Tag später zu fahren. Zwar verliert man einen Ferientag, allerdings einen Tag, aber es lohnt für die Gesundheit. Wer ansonsten die Möglichkeit hat an Wochentagen von Dienstag bis Donnerstag zu fahren, sollte diese Option nutzen. Auf vielen italienischen Autobahnen wurde das Tutursystem eingeführt. Dieses bewacht nicht nur die Durchschnittsgeschwindigkeit sondern auch an vielen Stellen die jeweilige Überschreitung. Achten Sie bitte immer auf die Geschwindigkeit, da das Busgeld in Italien relativ hoch ist. Bei den Autbahnausfahrten lohnt sich immer so einzuordnen, dass man mit Karte zahlen kann oder eine Viacard zu kaufen (am Punto Blu oder über ADAC erhältlich). Diese sind immer ausgeschildert („carte“). Die Italiener ohne Viacard meiden meist das Zahlen mit Karten, sodass sich bei Bargeldzahlungen enorme Staus bilden. Viele benötigen auch eine enorme Zeit bei den Zahlautomaten. Wer ein mobiles Telefon mit Internetzugang besitzt sollte die Webseite www.autostrade.it besuchen, wo normalerweise die neuesten und aktuellsten Staumeldungen online zu sehen sind. Auf dem Verkehrssender Isoradio werden alle Staumeldungen zweisprachig, dh. auf Italienisch und auf Englisch, durchgegeben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen: Buon Viaggio e buone vacanze!!!

Wichtige Notrufnummern Italien:
Pannenhilfe (ACI) 116
Ambulanz 118
Polizeinotruf 112
Feuerwehr 115
Forstbehörde 1515 (im Falle von Waldbränden)
Küstenwache 1530
Verkehrssituation 1518

It. Verkehrssender:
Isoradio

Weblinks:
ADAC
Italienische Autobahn
aktuelle Verkehrssituation it. Autobahnen
Tutor und Blitzgeräte in Italien
Wo befinden sich die Tutor
Liste der festinstallierten Blitzgeräte in Italien
Urlaub auf dem Lande
Reiseverkehr – Stauprognosen Autobahn

2017-07-25T11:05:03+00:00 25 Juli 2017|Categories: Aus Italien|Tags: , , , , |3 Comments

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

3 Kommentare

  1. Daniel 28. Juli 2015 um 20:47 Uhr

    Hallo,
    Vielen Dank für die Infos.
    Wir reisen genau an so einem Samstag nach Castiglion Fibocchi.

  2. Daniela Braun 29. Juli 2015 um 09:22 Uhr

    Gerne. Da hilft nichts weiter als möglichst früh loszufahren und selbst wenn die Ankunft erst ab einem späteren Zeitpunkt ist, hat man immer die Möglichkeit sein Gepäck abzustellen und sich in der Zwischenzeit im Pool auszuruhen.

    Alles Gute,
    Daniela

  3. Klaus 12. September 2017 um 12:00 Uhr

    Die Fahrten sind wirklich manchmal sehr schlimm bzw. nervig. Aber nun gut, wenn man früh genug losfährt, dann sollte es machbar sein, sich dem Stress zu entziehen.

    Danke für die Infos übrigens!

Hinterlassen Sie einen Kommentar