Urlaubstipps für die Toskana

Startseite/Urlaubstipps für die Toskana
Urlaubstipps für die Toskana 2016-09-17T12:19:41+00:00
pesca-paolo.jpg
pesca-paolo.jpg
30-reportage-giglio-concordia.jpg
Via Ognibene, 2A, 58010 Talamone GR, Italien

Paolo ging bereits seit seiner Kindheit mit seinem Vater, der von Beruf Fischer war auf Fischfang. Schließlich trat er in die Fußstapfen seines Vaters. Als Ende der 80er Jahre die Netze leer blieben, begann er, Touristen mit an Bord zu nehmen.Der Pescaturismo war geboren!
Halber Tag
Abfahrt 7 Uhr, Rückkehr gegen 12 Uhr
Italienisches Frühstück. Ein- u. Ausfahren der Netze, entdecken des Parco Naturale della Maremma vom Meer. Abschluss reichhaltiges Aperitif mit Spezialitäten aus der Maremma.
Ganzer Tag
Abfahrt 7 Uhr, Rückkehr gegen 15 Uhr
Wie oben, aber anstatt Aperitif Mittagessen an Bord. Wer möchte, kann baden gehen oder aber auch Paolo helfen, mehrgängiges Mittagessen aus Röstbrot mit rohem Fisch, Pasta mit Fisch, an Bord gegrillter Fisch, Dessert!
Abendessen mit Paolo
ab 20:30 in seinem Haus in Fonteblanda
Die Bootsausflügen sind wetterabhängig. Bei hohem Seegang sowie Regen fällt i.A. der Tag aus. Im Voraus reservieren.

Ghetto-Pitigliano.jpg
Vicolo Marghera traversa di Via Zuccarelli - Pitigliano

Im 16. Jahrhundert wurde Pitigliano von der mächtigen Orsini-Familie regiert, welche die Präsenz von Juden erlaubte. Niccolò Orsinis schenkte seinem Leibarzt in Stück Land, auf dem ein jüdischer Friedhof errichtet wrden sollte. Im Jahre 1598 wurde die Synagoge errichtet und schließlich 1622 durch die damals regierende Medici-Familie das Ghetto. Schließlich machte die jüdische Bevölkerung etwa 1/4 Pitiglianos aus, sodass man dies als „La Piccola Gerusalemme“ bezeichnet wurde. Vor dem 1. Weltkrieg lebten in Pitigliano etwa 70 Juden, welche während des 2. Weltkrieges auf etwa 30 schrumpfte, die von den anderen Einwohnern Pitiglianos versteckt wurden.

Öffnungszeiten

April bis September 10.00-13.00 Uhr , 14.30-18.00 Uhr, Oktober-März 10.00-12.00 Uhr; 15.00-17.00 Uhr

Eintrittspreise

€ 5,00

casa-rossa.jpg
loc. Casa Rossa, Castiglione della Pescaia

Das Casa Rossa Ximens wurde zwischen 1765 und 1768 für die Trockenlegungsarbeiten der Sümpfe von Castiglione della Pescaia vom Ingenieur Leonardo Ximes errichtet. Im Gebäude selbst befindet sich ein Museum, welches desweiteren für Workshops und Events genutzt wird. Den Park und seine Bewohner kann man beim Birdwatching zu Fuss oder mit dem Boot entdecken. Es gibt auch spezielle Holzhütten für das Birdwatching.

Mehr Infos im Artikel „Diaccia Botrona Castiglione della Pescaia

 

Eintrittspreise

  1. Juni bis 15. September: Dienstag bis Sonntag von 16:00-20:30 Uhr, vom 16. September bis 14. Juni: Donnerstag bis Sonntag, ab 15 Uhr bis zum Sonnenuntergang.

Eintrittspreise

  • Museum: € 2,50
  • Museo + Bootsausflug Diaccia Botrona: € 12,00 Erwachsene
Museo_archeologico_Isidoro_Falchi_Vetulonia.jpg
Museo_archeologico_Isidoro_Falchi_Vetulonia.jpg
vetulonia-tombra-pietrera.JPG
vetulonia-tomba-diavolino.JPG
Vetulonia_Poggiarello.jpg
Piazza Vatluna, Vetulonia, Grosseto, Italien

Das Museum befindet sich im kleinen Dorf Vetulonia, nur wenige Kilometer vom schönen Küstenort Castiglione della Pescaia entfernt. Ende des vorletzten Jahrhunderts machte der Hobbyarchäologe Isidoro Falchi, nach dem das Museum benannt ist, hier wichtige Ausgrabungen. Er war davon überzeugt, dass hier in Vetulonia das verschollene und seit Jahrhunderten gesuchte etruskische Vetluna stand. Im Museum kann man wichtige Ausgrabungen sowie die Geschichte und unglaublich weit entwickelte Kultur der Etrusker eingehend verfolgen. Das Museum bietet auch Zugang für Rollstuhlfahrer sowie für Hunde! Hochinteressant auch die Gräber um Vetulonia! Mehr Infos dazu in „Vetulonia und die Etrusker„.

Öffnungszeiten

Oktober bis Februar 10.00-16.00 Uhr, März bis Mai 10.00-18.00 Uhr, Juni bis September 10.00-14.00 Uhr sowie von 16.00-20.00 Uhr

Eintrittspreise

€ 5,00 bzw. reduziert € 2,50 und für Gruppen ab 20 Pers. € 1,00

parco-scoglietto-collelungo.jpg
parco-scoglietto-collelungo.jpg
mare-parco.jpg
spiaggia-collelungo.jpg
natura-parco.jpg
cavallo-parco.jpg
Via del Bersagliere, 7/9, Alberese, Grosseto, Italien

Der Parco Naturale della Maremma erstreckt sich entlang der Küste über 9800 ha Fläche nördlich von Principina a Mare bis hin nach Talamone im Süden. Er wurde in den 70er Jahren vom WWF gegründet. Man kann den Naturpark auf die unterschiedlichste Art und Weise entdecken: zu Fuss, mit dem Mountainbike, zu Pferd, mit dem Esel, mit Kutsche, per Kanu oder vom Wasser aus mit dem Fischer Paolo und seinem Boot. Während der heißen Sommermonate (von Juni bis September) kann man ihn nur mit einem Guide besuchen. Während der kühleren Jahreszeit kann man den Park auch ohne Guide besuchen, allerdings mit vorherigem Erwerb einer Eintrittskarte in Alberese.

Mehr Infos übrigens in meinem Artikel „Mit der Kutsche durch den Naturpark“ oder in englischer und italienischer Sprache auf der offiziellen Webseite.

museoarcheologico-grosseto.jpg
Via Baccarini, 3, 58100 Grosseto

Das archäologische Museum befindet sich im Herzen der Altstadt von Grosseto. Man kann hier die Geschichte und die Evolution der Gegend sowie wichtige Ausgrabungsfunde bewundern. Das Museum ist sehr zentral und kann hervorragend mit einem Besuch der Altstadt kombiniert werden. Am Donnerstagvormittag ist Wochenmarkt und wieso nicht im Anschluss einen Besuch im Museum.

Eintritt: ca. € 5,-

Montags geschlossen

 

museoarcheologicopiombino.jpg
Piazza Cittadella, 8, 57025 Piombino, LI, Italien

Im archäologischen Museum in Piombino kann man wichtige Fundstücke, die man während der Ausgrabungsarbeiten um Populonia gefunden hat bewundern. Sehr eindrucksvoll wird hier die Geschichte und das Leben der Etrusker anhand der Fundstücke nachkonstruiert. Eine interessante Abwechslung bei gutem sowie schlechtem Wetter für die gesamte Familie. Ein anschließender Besuch in der Altstadt von Piombino ist empfehlenswert, denn diese wird leider allzuoft verkannt.

parco-archeominerario-sansilvestro.jpg
Via di San Vincenzo, 34/b, Campiglia Marittima, LI, Italien

Dieser Park befindet sich direkt hinter dem kleinen Dorf Campiglia Marittima. Es handelt sich um ein stillgelegtes Bergwerk, welches heute in ein Museum für Groß und Klein umgewandelt wurde. Insbesondere für Kinder ist es ein wahres Abenteuer, denn mit einem kleinen gelben Zug, den einst die Bergleute benutzten, fährt man in den Berg hinein und kann dort nicht nur die Gesteinsschichten sehen sondern auch wie dort gearbeitet wurde. Wie die Bergleute erhält man einen Schutzhelm! Den Außenbereich und die herrliche Natur besichtigt man mit einer kleinen Wanderung, die dann im kleinen Museum endet. Vor Ort gibt es auch eine Bar mit Snacks und Erfrischung.

pizzeria-verace.jpg
Via Sonnino 8, 58100 Grosseto, Italien

Verace ist eine kleine Trattoria in ganz in in Grosseto. Hier kann man noch die wahre neapolitanische Pizza aus dem Steinofen essen. Als Antipasti lohnen typische neapolitanische, meist frittierte Spezialitäten, wie z.B. die Fritelle di Mare. Die etwas andere Pizza ist die Ciabatta Matta, aus Pizzateig wird eine Art eckige Pizza geformt, deren Kruste mit Ricotta gefüllt ist…. Dies ist einige der wenigen Pizzerien, wo eine Marinara noch eine echte Marinara (die einfachste unter den Pizzen, nur mit Tomaten, Knoblauchscheiben und Oregano) ist und auch so schmeckt!!!

Parco_archeologico_di_Baratti_e_Populonia_-_Acropoli.jpg
Località Baratti, 60, Piombino LI, Italien

Der Archäologiepark von Baratti und Populonia beginnt direkt im Golf von Baratti und dehnt sich bis hoch zum auf den Hügel gelegenen Ort Populonia aus.  Hier befand sich einst eine wichtige etruskische Siedlung, von deren Ausgrabungen man erkennt, wie weit entwickelt die Etrusker waren. Hier in Populonia wurde das auf der gegenüberliedenden Insel Elba abgebaute Eisen verarbeitet. Sehr interessant ist der Besuch, für den man wenigstens einen halben Tag einplanen sollte und immer wieder und überall, traumhafte Ausblicke auf die Landschaft und das Meer.

Die Sendung Wunderschön hatte in ihrer Sendung über die südliche Toskana ein ausführliches Special über die Ausgrabungen gemacht. Die DVD (auch in Bluray) ist im Handel erhältlich. Taminas Guide der Sendung ist übrigens die Verfasserin dieses Blogs!

Preise und Öffnungszeiten unter folgendem Link:

http://www.parchivaldicornia.it/it/orari-e-tariffe.html

 

GIARDINO-DEI-TAROCCHI.jpg
Località Garavicchio, 58011 Capalbio GR, Italien

Der Tarotgarten der Künstlerin Niki de Saint Phalle befindet sich außerhalb des kleinen Hügelortes Capalbio, im südlichsten Zipfel der Toskana, nur wenige Kilometer vom Meer entfernt.  In Anlehnung an den Künstler Gaudì hat sie hier ihren Traum verwirklicht und über Jahre hinweg von Hand die enormen Tarotfiguren geschaffen, die man bereits von weitem sieht. Ein wirklich märchenhafter Ort, inmitten der Natur, für Groß und Klein und für den man sich Zeit nehmen sollte.

Mehr Infos und viele Fotos zum Tarotgarten:

Fondazione il Giardino dei Tarocchi
Località Garavicchio
58011 Capalbio (GR)
Tel. +39 0564 895 122
Fax: +39 0564 895 700
http://www.nikidesaintphalle.com

bezzuga.jpg
bezzuga.jpg
bezzuga1.jpg
bezzuga3.jpg
bezzuga2.jpg
bezzuga4.jpg
Via della Repubblica, 18, Follonica, 58022 GR, Italia
+39 0566 53573+39 0566 53573

Typische toskanische Gerichte, wie Oma sie kochte, einfach mit frischen Zutaten und je nach Saison, Tag immer anders und das in einem sehr originellen Ambiente, eine gelungene Mischung aus französischem Bistrot und toskanischer Trattoria. Lohnenswert sind auch die köstlichen Käse- und Wurstsorten sowie eine exzellente Weinselektion. Ideal für den kleinen Snack zu Mittag oder das nicht allzu opulente Abendessen.

Vetulonia Etruschi 007.jpg
Via Giuseppe Garibaldi, Vetulonia, GR, Italia
+39 328 35 62 463+39 328 35 62 463

Eine wahre Überraschung ist im kleinen Dorf Vetulonia, berühmt für seine etruskischen Nekropolen außerhalb des Ortes sowie des etruskischen Museums Isidoro Falchi, ist dieses kleine Lokal „La Vecchia Cantina„.
Der alte Keller ist Restaurant, Bar und Zeitungshändler in einem. Hier erwarten den Gast während der Sommermonate ein Freiluftrestaurant im Olivenhain, welches täglich geöffnet ist. Ab Oktober bis im Frühling des nächsten Jahres öffnet das Restaurant nur am Wochenende. Im Inneren stehen ca. 10 Plätze zur Verfügung. Es ist einfach und irgendwo sehr urig.

Es ist eine köstliche, wirklich hausgemachte maremmanische bzw. toskanische Küche. Kommt man etwas außerhalb der Saison noch ein wenig vor der italienischen Mittagszeit vorbei, so sieht man die Besitzerin beim Zubereitung der Desserts oder wenn sie gerade dabei ist die Artischocken in Öl einzulegen. Fast alles ist selbst gemacht, einfach und frisch. Hat man Glück, so wird auch Brot selbst gebacken. Sehr günstige Preise, von Crostini unterschiedlichster Art, Pasta (Spezialität mit Wildschwein), Grillfleisch. Manchmal gibt es am Samstagabend auch Pizza. Eine super-köstliche und entspannende Pause nach oder vor dem Museumsbesuch!

Im Sommer ideal auch für Familien mit Kindern. Vierbeinige Familienmitglieder sind übrigens herzlich Willkommen!

001 Falcone-Weingut.jpg
001 Falcone-Weingut.jpg
002 Falcone-Weingut.jpg
003 Falcone-Weingut.jpg
004 Falcone-Weingut.jpg
Loc. Falcone, Suvereto

Sehr schönes Weingut, auch mit Ferienwohnungen, in sehr schöner Hügellage außerhalb von Suvereto, einem sehr guten Terroir, insbesondere für Rotweine von einem gewissen Körper.
Das Falcone Landgut ist seit über 200 Jahren im Besitz der Familie Petri. Heute wird es von den beiden Schwestern Paola und Rosa, gemeinsam mit ihren Ehemännern Vittorio und Paolo geleitet. Antike Familientraditionen wurden aufrechterhalten und mit modernem Know-How vereint. Dies spiegelt sich insbesondere im köstlichen Boccalupo-Rotwein wieder, wo eine historische, aus der Gegend stammende, 50-80 Jahre alte Traube Giacomino gemeinsam mit der traditionellen toskanischen Sangiovese-Traube und den französischen Rebsorten Merlot sowie Cabernet Sauvignon gekonnt vermischt wurden. Lohnenswert auch der reine Shiraz-Wein Vallìn dei Ghiri, die einfacheren Rotweine sowie die Weißweine (insbesondere der Vermentino!), der Grappa und das köstliche Olivenöl. Es wird nichts von außerhalb aufgekauft. Von der Rebe bis zum Weinkeller und schließlich dem Abfüllen, geschieht alles vor Ort! Paolo kann auch etwas Deutsch und freut sich, Ihnen das Gut sowie die Weine vorstellen zu können.

podereicigli.jpg
Loc. Casteani, 58023 Gavorrano

Sehr kleines Weingut, nördlich der maremmanischen Provinzhauptstadt Grosseto und nicht weit vom kleinen Dorf Ribolla, ca. 20 Min. von Massa Marittima und Follonica, gelegen. Sehr guter Vermentino, Rosé, Rotwein und eine ganz besonderer Vinsanto Affè. Es handelt sich um ein wirklich sehr kleines Weingut und man sollte vor einem Besuch einen Termin vereinbaren. Leider sprechen die Besitzer nicht unbedingt Englisch. Auch ist das Gut nicht durch Schilder kenntlich gemacht. Abfahrt Gavorrano und dann in Richtung Ribolla; nach einer langen Rechtskurve (kurz nach einer Kreuzung), geht es leicht bergauf und man sieht das rosafarbene Haus auf der rechten Seite. Es ist ein wirklich lohnender Geheimtipp!

Cantina de Ricci.jpg
Via di Collazzi, 7, Montepulciano, 53045 SI, Italia

Besucht man Montepulciano so ist dies auch automatisch mit dem exzellenten Wein der Gegend verbunden. Ein wahres Erlebnis ist der Besuch des antiken, in den Felsen gegrabenen Weinkellers Cantina de’ Ricci, im Zentrum von Montepulciano, nur wenige Schritte unterhalb der zentralen Piazza Grande gelegen. Man kann den Weinkeller besuchen, die Weine degustieren und auch vor Ort kaufen.

Slitti-Monsummano-Terme-Pistoia.jpg
Via Francesca sud, 1268 - 51015 Monsummano Terme (PT)

Die Familie Slitt hat im kleinen Ort Monsummano Terme nahe Pistoia ein Cafè. Sie röstet auch eigenen Kaffee und stellt ihre eigene Schokolade her. Es lohnt hier ein Stopp zum Verkosten und Kaufen! Köstlichste Schokoladenkreationen von den unterschiedlichsten Sorten eigener Talfel Schokoladen, über Schokoladencreme, Pistazien mit Schokoladenüberzug… Schokoladenliebhaber werden diesen Laden nur ungern verlassen! Ein wahres Paradies!

gelateria-corsaro-nero-grosseto4.jpg
gelateria-corsaro-nero-grosseto4.jpg
gelateria-corsaro-nero-grosseto1.jpg
gelateria-corsaro-nero-grosseto2.jpg
gelateria-corsaro-nero-grosseto.jpg
Via IV Novembre, 15 Grosseto
+39 0564 414207+39 0564 414207

Im Zentrum von Grosseto, ganz in der Nähe der Fussgängerzone. In der Gelateria Corsaro Nero sollten Sie unbedingt Rast nach einem Vormittag auf dem Wochenmarkt in Grosseto (jeden Donnerstag) oder nach einem Einkaufsbummel einlegen. Das Eis ist köstlich und wird nur mit bester Milch aus der Maremma hergestellt. Die frischesten Eissorten befinden sich ganz vorne, gleich neben der Kasse. Köstlich auch die Säfte, wenn man dazu kommt diese zu probieren.

cremeria-corradini-castiglionedellapescaia.jpg
Corso della Libertà, 45, Castiglione della Pescaia, GR, Italia

Je nachdem, von welcher Seite Sie die Fussgängerzone in Castiglione della Pescaia betreten, ist die Eisdiele Cremeria Corradini entweder am Anfang oder am Ende gelegen, direkt schräg gegenüber der Carabinieri. Sie werden die Gelateria allerdings keinesfalls verfehlen, denn eine Warteschlange wird darauf aufmerksam machen. Die Cremeria hat ganz besondere, sehr toskanische Eissorten, von Cantuccini mit Vinsanto, Panforte di Siena, Ricciarelli, Honig aus dem mediterranen Macchiawald oder Bio-Pinienkerne aus dem Park von San Rossore, Kastanien vom Monte Amiata und viele weitere Spezialitäten. Auch die Milch stammt aus der Toskana. Beste Zutaten für ein hervorragendes Eis, wo auch schon einmal ein 20-minütiges Warten lohnt!

osteria-del-borgo-montepulciano3.jpg
osteria-del-borgo-montepulciano3.jpg
osteria-del-borgo-montepulciano1.jpg
Via Ricci, 53045, Montepulciano, SI, Italia

Sehr gutes Lokal inmitten von Montepulciano, am Rande der Piazza Grande gelegen. Sehr gute Küche von Fleisch über Nudeln mit exzellenter Weinauswahl und köstlichen Desserts! Besonders schön ist während der Sommermonate die Terrasse mit Blick über die Hügellandschaft in Richtung Pienza.

Showing 1 - 20 of 46 results