Gerade mal eben hat man das opulente Silvestermenü verdaut, kommt auch schon der nächste italienische Feiertag: La Befana. Am 6. Januar, unserem nordeuropäischen Heiligen 3 Könige oder Epifania (aus dem Griechischen „Erscheinung“), umgangssprachlich auch als Befana oder Festa della Befana bezeichnet, mit dem in Italien die Weihnachtszeit endet.

Befana

Befana

Für die Kinder fliegt in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar eine Art Hexe – die Befana – auf ihrem Besen durch den Kamin (symbolisch eine Art Kommunikation zwischen Himmel und Erde) und bringt den lieben Kindern Süßigkeiten (Gutes für das kommende Jahr) und den bösen Kindern Kohle (Symbol als Überbleibsel des vergangenen Jahres).

Befana - Die 3 Königshexe

Kind bekommt Süßigkeiten von der Befana

Dazu haben die Kinder am Vorabend einen Strumpf neben das Bett gelegt bzw. vor dem Kamin aufgehängt, den sie am Morgen mit Süßem oder Schwarzem gefüllt vorfinden.

Neujahrsspaziergang am Strand von Torre Mozza

Neujahrsspaziergang am Strand von Torre Mozza

Die Befana-Legende wird wie folgt erklärt: an einem kalten Winterabend klopften 3 elegant gekleidete Herren an einer Tür, um sich nach dem Wege zu erkundigen. Es handelte sich um die heiligen drei Könige, die auf dem Wege mit ihrem Gaben zum Jesuskind nach Betlehem waren. Die Tür wurde von einer häßlichen, krummen, alten Frau mit ebenso krummer Nase geöffnet, die den drei Königen den Weg wies. Diese baten sie, doch mit ihnen zu kommen, doch die Alte sagte, dass sie zu viel zu tun habe, um mit ihnen zu kommen. Nachdem die drei Könige weg waren, fühlte sie, dass sie einen Fehler begangen hatte und machte sich auf deren Suche, allerdings ohne Erfolg. Daraufhin klopfte sie an jeder Tür und hinterlies jedem Kind eine Gabe, in der Hoffnung, irgendwann das Jesuskind zu finden.

Saldi Invernali - Winterschlussverkauf

Saldi Invernali – Winterschlussverkauf

In vielen italienischen Städten hat bereits heute, am Samstag den 3. Januar, der Winterschlussverkauf begonnen. In diesem Sinne ein angenehmes Wochenende sowie „una buona Befana“ aus der sonnig-winterlich Toskana…