Das schreckliche Erdbeben in Mittelitalien um Amatrice hat die Menschen in Italien und auch weltweit schockiert. Zahlreiche Hilfskonvois reisten sofort aus ganz Italien an und auch andere Menschen möchten den Opfern und ihren verbliebenen helfen. Daher haben sich zahlreiche Restaurants in Italien der Initiative „Una Amatriciana per Amatrice„- wörtlich übersetzt eine Amatriciana für Amatrice – angeschlossen. Für jeden bestellten Teller des Gerichts Spaghetti all`Amatriciana, welches den Ort weltweit bekannt machte, werden 2 Euro an die Erdbebenopfer von Amatrice sowie den anderen, vom Erdbeben betroffenen Gebieten gespendet. Einen Euro spendet somit bei jedem Gericht der Gast, einen weiteren Euro das Lokal. Haltet die Augen auf, ob es auch in Eurem Urlaubsort so etwas gibt. Wäre toll, wenn diese Initiative auch außerhalb Italiens Grenzen auf Interesse stoßen würde und das auch nicht nur in italienischen Lokalen!

Die Menschen in den Erdbebengebieten haben nicht nur ihre Liebsten, ihre Erinnerungen, ja ihr vergangenes Leben verloren sondern einfach alles. Sie wurden nachts aus dem Schlaf gerissen und hatten oftmals nichts anderes am Leib als ihren Schlafanzug. Es braucht somit dringend Kleidung, Decken, Windeln, Milch etc. für Mütter und K