Bereits gegen 6.30 heute morgen konnte man spüren, dass es heute unerträglich heiß werden würde. Die Nachrichten hatten schon seit einigen Tagen gewarnt, dass die bereits hohen Temperaturen noch weiter steigen würden, um gegen Wochenende Spitzenwerte zu erreichen. Dies ist angenehm, für jene, die momentan im Urlaub sind und sich einfach ins kühle Nass stürzen können. Unangenehm wird es allerdings für ältere und kranke Menschen, teils ohne Klimaanlage sowie für diejenigen, die sich auf Reisen befinden. Bereits heute sollen die Autobahnen voll sein und dass unter sengender Hitze…
Die Betreibergesellschaft der it. Straßen ANAS (Abk. für Azienda Nazionale Autonoma delle Strade) hat eigens dafür in den letzten Tagen ihre neu überarbeitete Webseite mit neuen Serviceleistungen vorgestellt. Sie gibt unter anderem aktuelle Informationen zur Verkehrs- und Wetterlage sowie eines Online-Navigationsdienstes. Bereits jetzt, hört man per Radio, dass die Straßen gen Süden und in Richtung Küste sehr voll sind. Es wird geraten, genügend Wasser mitzuführen und ausreichend Rast zu machen (mind. 15 Minuten), sich währenddessen die Beine zu vertreten. Beim Mitführen von Haustieren, sollte man auch diesen die Gelegenheit zum „Beine Vertreten“ während des Rastes geben. In den meisten italienischen Raststätten (ich glaube sogar allen) dürfen die Hunde nicht mithineingenommen werden. Hat man einen kleinen Hund, so erhält man manchmal die Genehmigung mit diesm auf dem Arm (oder in der Tasche) die Raststätte zu betreten. Bitte lassen Sie Ihren Vierbeinern keinesfalls im Auto! Es ist dazu viel zu heiss und nur wenige Minuten können eine Tragödie auslösen. Wechseln Sie sich ab, suchen Sie möglichst schattige Stellen auf. Viele der Autogrill-Raststätten haben während der heißen Sommermonate (Juni-September) so genannte