La Schiacciata di Pasqua – ein typisches toskanisches Osterbrot

/, Pizza, Brot & Focaccia, Rezepte/La Schiacciata di Pasqua – ein typisches toskanisches Osterbrot
  • Schiacciata di Pasqua

La Schiacciata di Pasqua – ein typisches toskanisches Osterbrot

Bei der Schiacciata di Pasqua handelt es sich um ein süßes, toskanisches Osterbrot, welches eigentlich dem Teig einer handelsüblichen Colomba recht ähnlich ist. Insbesondere rühmt sich der kleine Ort Ponte a Egola zwischen Pisa und Florenz, der Erfinder dieses Brotes zu sein. Die Schiacciata di Pasqua ist wohl in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden und beruht auf eine Idee von Bauernfamilien. Diese wussten nicht recht was sie mit der enormen Menge an Eiern während der Zeit um Ostern angangen sollten und dachten sich, diese für einen Kuchen zu nutzen, der dazu dienen sollte die Osterzeit zu feier.

Die Schiacciata wurde von der Fastenzeit bis an Pfingsten gebacken, in einer Zeit, als die Menschen sehr arm waren und nicht viel zu essen hatten. Es handelt sich um ein süßes  Brot, angereichert mit Eiern, Zucker und Aromen wie beispielsweise Anis. Das Typische liegt an der Zubereitung dieses Osterbrotes, die relativ lange (Dauer 2 Tage!) und auch recht schwierig ist. Möchte man ein Osterbrot backen, so sollte man darauf achten, dass der Raum feucht warm ist und der Teig keinen Luftzug bekommt.

LA SCHIACCIATA DI PASQUA - EIN TYPISCHES TOSKANISCHES OSTERBROT
Author: 
Recipe type: Dessert
Cuisine: Toskana
 
Ingredients
  • 10 g Hefe
  • 200 + 150 + 150 + 500 + 700 g Mehl
  • 135 + 130 + 130 ml Wasser
  • 125 + 125 g Butter
  • 3 + 3 ganze Eier + 6 Eigelb
  • 260 + 300 g Zucker
  • 30 - 60 g Anissamen
  • 40 ml Orangenblütenaroma
  • 60 ml Rosenwasser
  • 10 cl Vinsanto (ca. ½ Glas)
  • 1 TL Salz
Instructions
  1. Die Zubereitung kann in fünf Phasen unterteilt werden und bei idealen Bedingungen hat man das Brot in 2 Tagen zubereitet. Ideal wäre vom Freitagmorgen, sodass es am Samstagnachmittag fertig wäre.
  2. In der ersten Phase (einfacher ist es mit bereits fertigem Brotteig) wird ein Hefeteig zubereitetet, derr nach 5 Stunden mit Wasser verdünnt und durch die Zugabe von Mehl weiter durchgeknetet wird.
  3. Nach weiteren 4 Stunden wird der Teig noch einmal verdünnt und nach der Zugabe von Mehl durchgeknetet.
  4. Schließlich, nach weiteren 3 Stunden, Eier, Butter, Zucker, Mehl und eventuell etwas Aroma (Orangenblüten) hinzugeben.
  5. Den Teig erneut abdecken und über Nacht in einem warmen Raum gehen lassen. Am frühen Morgen werden noch einmal Butter, Eier, Zucker, Vinsanto und den darin über Nacht eingeweichten Anissamen und Rosenwasser hinzugegeben.
  6. Danach formt man aus dem Teig einen oder mehrere Laibe Brot, die noch einmal für weitere 4-5 Stunden abgedeckt in einem warmen Raum gehen lassen müssen. Dann mit Eigelb bestreichen und ca. 40 min. bei 150-170 C backen.
  7. Das Brot ist nachher angenehm weich, nicht zu süß und eignet sich entweder zum Frühstück oder als Nachtisch in Begleitung eines Vinsanto.

Um mehr über die Ostertraditionen in der Toskana sowie in Italien zu erfahren, lesen Sie dazu auch den Artikel „Ostern und italienische Tradition: Colomba Pasquale und Riesenostereier

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: