Als Menu di Pasqua wird das Mittagessen am Ostersonntag verstanden. Hier trifft man sich entweder im engsten Kreis der Familie oder aber man geht ins Restaurant, wobei letzteres im Voraus reserviert werden sollte. Zwar kann das Ostermenü auch auf Fischgerichte basieren (hier an der Küste teilweise üblich), aber typischerweise für die Maremma bzw. die Toskana wäre folgendes Ostermenü:

Antipasti
Crostini Toscani (es handelt sich dabei um Crostini mit Hühnerlebersauce)
Salumi (Aufschnitt aus Schinken, Salami und Wildschweinsalami)
Formaggio (Pecorino)
dazu natürlich reichlich Brot und eventuell noch Honig für den Pecorino
Primo
Tortelli Maremmani con Sugo o burro e salvia (mit Hackfleischsauce oder Butter und Salbei)
Tagliatelle sugo di carne o di cinghiale (mit Hackfleisch- oder Wildschweinragout)
Secondo
Agnello (Lamm)
Coniglio arrosto (Hasenbraten)
Contorno
Carciofi fritti (frittierte Artischocken)
Patate Arrosto (toskanische Ofenkartoffeln)