Rezept Cenci – Eine toskanische Faschingstradition

///Rezept Cenci – Eine toskanische Faschingstradition
  • Cenci - Donzelle - Chiacchiere - Frappe

Rezept Cenci – Eine toskanische Faschingstradition

Kaum ist die Befana zu Ende, findet man bereits am nächsten Tag beim Bäcker und in den Läden die Chiacchiere oder auf toskanisch Cenci (dt. Lappen) oder Donzelle. Es handelt sich hier um eine typische toskanische Süßspezialität, die während der Karnevalszeit zubereitet bzw. verkauft wird. Beim Bäcker oder in der Konditorei sieht man überall Schilder mit der Aufschrift Oggi Donzelle fresche oder Oggi Cenci. Natürlich findet man diese Leckerei auch in anderen Teilen Italiens, jedoch unter den unterschiedlichsten Namen. So werden sie in der Emilia-Romagna als Frappe oder Sfrappole bezeichnet, in Südtirol als Còstoli, im Piemont als Bugie, im Veneto als Galani oder Gale usw. Diese köstlichen, krokanten Teigstreifen bestehen in erster Linie aus Mehl, Ei, Zucker, Olivenöl/Butter und je nach Region wird Vinsanto (Toskana), Marsala (Silzilien), Limoncello (Neapel), Grappa (Norditalien) hinzugefügt. Diese Süßspeise geht auf die Zeiten der Römer zurück, welche zu Beginn der Fastenzeit den riesige Menge von süßem Teig in Schweinefett frittierten, welche sie die gesamte Fastenzeit überdauern sollten. Am besten schmecken die Cenci frisch, aber sie lassen sich eingepackt noch einige Tage aufbewahren.

REZEPT CENCI - EINE TOSKANISCHE FASCHINGSTRADITION
Author: 
Recipe type: Dessert
Cuisine: Toskana
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 4
 
Ingredients
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Vinsanto (als Alternative Marsala, Limoncello oder Grappa)
  • Öl zum Frittieren (z.B. Erdnussöl)
  • Puderzucker zum Bestäuben
Instructions
  1. Das vorher durchgesiebte Mehl mit dem Zucker, dem Ei, Eigelb, 2 Esslöffeln Olivenöl und 3 Esslöffeln Vinsanto vermischen.
  2. Den Teig gut durchkneten und anschließend für mindestens eine halbe Stunde abgedeckt ruhen lassen.
  3. Den Teig so ausrollen, dass er etwa 2-3 mm dick ist.
  4. Mit einem gezackten Teigrad dann etwa 10 cm lange und 3 cm breite Streifen schneiden.
  5. In heißem Öl gold-braun frittieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Hier in der Toskana trinkt man dazu gerne ein Glas Vinsanto.
  6. Also lohnt das Öffnen der Flasche!

TIPP:
Um festzustellen, ob das Öl heiß ist, einen Zahnstocher kurz eintauchen. Sprudelt es leicht, so ist das Öl heiss. Sollte der Teig allerdings gleich dunkel werden, so ist das Öl zu heiss!
Gut verschlossen sind die Cenci auch mehrere Tage haltbar.

Karnevalsrezepte:

2015-01-17T14:46:07+00:0016 Januar 2015|Categories: Desserts & Süßes, Rezepte|Tags: , , |1 Kommentar

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

Ein Kommentar

  1. sonia 16. Januar 2015 um 20:30 Uhr

    Io ne vado matta! Li faccio anche moooolto prima del Carnevale!
    Mi avete messo voglia di farli!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: