Erst am Freitag letzter Woche war ich nach langer Zeit mal wieder mit dem Zug unterwegs. Die Zugstrecke Follonica-Grosseto ist eigentlich sehr praktisch, denn man erreicht in 25 Minuten Grosseto, was mit dem Auto unmöglich ist zu schaffen. Zu meiner großen Überraschung war der Zug pünktlich und wir fuhren auch um 9 Uhr und 4 Minuten auf die Minute genau in Follonica ab.

Der Bahnhof in Grosseto

Der Bahnhof in Grosseto

Kaum hatte ich Platz genommen, konnte ich mir ein Bild der „Sauberkeit“ machen. In den letzten Jahren hatte man immer wieder mal etwas aus der Presse erfahren, dass die Fahrgäste sich über die mangelnde Hygiene in den Zügen beschwerten bzw. auch schon Züge aufgrund von Ungezieferplagen gestoppt wurden… Mit diesen Hintergedanken, den süffigen Sitz vor meinen Augen und durch das schmutzige Fenster schauend, zog die schöne Maremma-Landschaft an mir vorbei… Gekrönt wurde das Ganze noch von den verschiedensten Duftrichtungen von Körperduft. Die unterschiedlichsten Gedanken kamen mir hoch, von „wenn jetzt die Klimaanlage ausfällt (es war sehr heiss und die Fenster lassen sich nicht öffnen) oder wenn der Zug jetzt irgendeine Panne hat“ etc. die Sicherheit schien wohl auch