Der Parco Naturale della Maremma wurde in den 70er Jahren vom WWF gegründet. Damals hatten viele der Landbesitzer eigentlich vor, das herrliche, ans Meer angrenzende Land in Ferienanlagen und Villen zu verwandeln, ein Plan, dem die Naturschützer somit einen Strich durch die Rechnung machten. Somit wurde dieser Park der erste Naturpark der Toskana. Er verfügt über etwa 9800 ha Fläche, teils privat, teils staatlich, die sich nördlich von Principina a Mare bis hin nach Talamone im Süden erstrecken.

Die Geschichte des Naturparks ist eng mit der gesamten Geschichte der Maremma verbunden. Eine wichtige Geschichte spielten die Habsburger, denn Leopold II von Lothringen hat dafür gesorgt, dass die krank machenden Sümpfe schließlich trocken gelegt wurden und somit auch die Malaria zur Ausrottung kam. Er war es, der hier entlang der Küste auch die üp