CHOCABECK – DAS NEUE ALBUM VON ZUCCHERO

//CHOCABECK – DAS NEUE ALBUM VON ZUCCHERO

CHOCABECK – DAS NEUE ALBUM VON ZUCCHERO

Endlich ist es auch in Deutschland soweit: 3 Wochen nach dem Erscheinen des neuesten Albums Chocabeck von Zucchero Fornaciari in Italien, erscheint es nun auch am Freitag, 19. November in Deutschland. Mit dem ersten, aus dem Album ausgekoppelten Song E‘ Un Peccato Morir (Es ist schade zu sterben) erreichte er gleich Platz 1 der italienischen Hitparade.

Adelmo Fornaciari, so der bürgerliche Name von Zucchero wurde am 25. September 1955 in Reggio Emilia, in der Emilia Romagna geboren. Im Jahre 1968 zog die Famlie in die Toskana, genauer gesagt in den heutigen Nobelbadeort Forte dei Marmi. Sein Spitzname „Zucchero“ gab ihm eine seiner Grundschullehrerinnen, weil der kleine Junge dolce come lo zucchero (süß wie Zucker) war und ihn von da an Zucchero nannte. Nach dem Abitur entschloss sich Zucchero auf Grund seiner Liebe zu den Tieren dazu, Tiermedizin zu studieren. Nach 39 von 51 abgeschlossenen Prüfungen entschied er sich für die Musik. Zwischen 1970 und 1978 spielte er in verschiedenen Bands. Bereits 1979 schrieb er bekannte Songs für italienische Liedermacher. Im Jahre 1980 konnte er seinen ersten Erfolg mit der Band Taxi beim Musikfestival Festival di Castrocaro verbuchen. 1982 nimmt er am Festival di San Remo teil und schafft es auch in das Finale.

Trotz seiner ersten verbuchten Erfolge, ist Zucchero von seiner künstlerischen Situation enttäuscht und entschließt sich dazu nach Californien zu gehen, wo er im Lokal eines Freundes Musik macht. Hier bekommt er auch einen etwas internationaleren Touch und schafft es im Jahre 1985 erneut am Festival di San Remo teilzunehmen, mit dem Song Donne, der sich später als einer seiner größten Erfolge herausstellen sollte. 1986 nimmt Zucchero zum vierten Male am Festival di Sanremo mit dem Song Canzone Triste (Album: Rispetto) Teil. Im Jahre 1989 tourt er zum ersten Mal durch ganz Europa; sein Album Oro, Incenso e Birra (Gold, Weirauch und Bier) mit den Ohrwürmern Diavolo in me (Der Teufel in mir) oder Diamante (Song, den er seiner Oma widmete, die Diamante hieß) wurde im selben Jahr eines der erfolgreichsten, jemals in Italien verkauften, Alben. Im selben Jahr beginnt auch seine ständige Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern wie Joe Cocker, Miles Davies, Ray Charles, Paul Young, Luciano Pavarotti, Bono Vox, Sting, B.B. King, Tom Jones sowie dem von Zucchero entdeckten Andrea Bocelli.

Zucchero Sugar Fornaciari ChocabeckNun, 3 Jahre nach Erscheinen seines letzten Albums All the Best, meldet sich Zucchero mit einem sehr persönlichen Album zurück. In 11 neuen Songs macht er eine Zeitreise durch seine Vergangenheit, auf der Suche nach seinen Wurzeln auf dem Lande in der Emilia Romagna und dies in Begleitung von Weltstars wie Bono (U2), Roland Orzabal (Tears For Fears) sowie Brian Wilson (Ex-Mitglied der Beach Boys). Das „Back to the roots“ spiegelt auch der Albumtitel Chocabeck wieder. Der Ausdruck stammt aus einer dialektalen Redensweise seines Vaters A ghe di chocabeck, was er immer dann sagte, wenn es am Sonntag keinen Kuchen für die Kinder gab. Der dialektale Begriff choca steht für klappern und beck für becco, dh. auf Deutsch Schnabel. Es handelt sich also um das Schnabelklappern, wenn dieser leer ist bzw. es nichts zu essen gibt. Zucchero sagt, dass es um die Fragmente seines Lebens geht, um Bilder und Eindrücke eines typischen Sonntags in dem Dorf, in dem er aufgewachsen ist.  Brian Wilson ist in diesem Titelstück als Vokalgast zu hören, sodass man tatsächlich ein wenig die Beach Boys heraushören mag. Die englische Version des Songs Alla Fine hat niemand Geringeres als Iggy Pop beigesteuert, während Bono den Songtext zu Someone Else’s Tears geschrieben hat, der auch schon die englische Version zu seinem Erfolgshit Miserere schrieb, ohne auch nur ein Wort Italienisch zu verstehen, einfach von der Musik geleitet. Den Albumsong God Bless The Child hat Zucchero gemeinsam mit Roland Orzabel (Tears For Fears), Chaz Jankel und Derek Hussey von The Blockheads geschrieben. Nächstes Jahr, 2011 kommt Zucchero im Übrigen auch nach Deutschland.

Konzerttermine Zucchero 2011 in Deutschland:

  • 21.05.2011 München, Olympiahalle
  • 22.05.2011 Stuttgart, Porsche Arena
  • 24.05.2011 Berlin, O2 World
  • 25.05.2011 Düsseldorf, Phillipshalle

Offizielle Webseiten:

Die Fotos unterliegen dem Copyright und wurden von MCS Marketing & Communications Services zur Verfügung gestellt.
2017-06-05T11:01:32+00:00 17 November 2010|Categories: Aus Italien|Tags: , , , |1 Kommentar

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

Ein Kommentar

  1. Daniela 20. Dezember 2010 um 17:50 Uhr

    Es ist tatsächlich ein sehr schönes Album, sehr entspannend, tiefgehend, einfach ideal sowohl als Begleitung zum Autofahren, als Hintergrundmusik beim Abendessen, auch jetzt in der Vorweihnachtszeit und natürlich ein tolles Weihnachtsgeschenk. Für alle Zucchero-Fans ein absolutes „must“! Am Dienstag, 21. Dezember kann man Zucchero im italienischen 2. Fernsehkanal RAI2, ab 21.05 bewundern, mit dem Titel Un Soffio Caldo… Natale con Zucchero.
    In diesem Special mit einem sehr weihnachtlichen Touch wird Zucchero die Türe zu seinem Gutshaus in der Emilia-Romagna öffnen. Neben Zucchero werden natürlich auch internationale Stars wie Sting bzw. italienische Stars wie Ivano Fossati etc. etwas über Zucchero zu erzählen haben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar