Im Herbst erreichen mich zahlreiche E-Mails mit der Frage, wie denn das Wetter in der Toskana sei, ob man noch baden könne etc. So pauschal kann man diese Fragen nicht beantworten, denn Wetter und Temperaturen hängen von sehr vielen Faktoren ab. Zunächst einmal sollte man unterscheiden, wohin man genau in die Toskana fährt und wann genau, ob im September, im Oktober oder im November. Die Toskana hat unterschiedliche Klimazonen und geht vom mediterranen Klima an der südlichen Toskana-Küste (dh. ab Livorno in Richtung Süden), über submediterranes Klima bis hin zu einem gemäßigt, frischem Klima.

Der September ist im Allgemeinen noch relativ stabil und von den heißen Sommermonaten aufgewärmt. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass auch wenn es in der Toskana wärmer als in nordeuropäischen Gefilden ist, doch kein Sommer mehr ist. Nachts kühlt es ab, aber tagsüber ist die Sonne noch sehr heiss, sodass auch Temperaturen um die 30°C erreicht werden können. Normalerweise kann man noch problemlos im Meer baden. Im Oktober wird es bereits etwas abwechslungsreicher. Die Regentage häufen sich, die Sonne ist noch angenehm warm, wenn auch etwas abgeschwächt im Vergleich zum September und insbes