Pasta con Polpo e Frutti di Mare

/, Pasta, Reis & Suppen, Rezepte/Pasta con Polpo e Frutti di Mare

Pasta con Polpo e Frutti di Mare

Pasta con Polpo e …. frutti di mare – Nudeln mit Krake und Meeresfrüchten. Ein Rezept, welches sowohl während der Sommer- als auch während der Wintermonate einfach köstlich ist.

Pasta con Polpo e Frutti di Mare
 
Autor:
Rezeptart: Vorspeisen, Hauptspeisen, Pasta
Küche: Italien
Zutaten
  • kaltgepresstes Olivenöl
  • Knoblauch
  • Tomaten (alternativ im Winter aus der Dose)
  • Basilikum
  • Pepperoncino
  • Krake in Stücke
  • Gambas
  • Miesmuscheln
  • Weißwein
  • Salz
Zubereitung
  1. Ein Rezept, welches sowohl während der Sommer- als auch während der Wintermonate einfach köstlich ist. Man benötigt dazu einen bereits gekochten Kraken (Zubereitung dazu siehe Rezept Insalata di Polpo), der in kleine Stücke geschnitten wird.
  2. Meistens behalte ich mir nach der Zubereitung des Krakensalates etwas vom Kraken zurück. Man kann dazu die etwas "unschöneren" Stücke verwenden, die dann sehr klein geschnitten werden.
  3. Für den Sugo wird einfach etwas Olivenöl in eine Pfanne gegeben, in dem Knoblauch sowie Pepperoncino (bzw. Chilischoten) leicht angedünstet werden, dazu dann den Kraken, Gambas sowie Miesmuscheln, die kurz weiter mitangedünstet werden (nicht zu lange und zu heiß, da sie sonst austrocknen).
  4. Mit etwas Weißwein ablöschen, dazu etwas von der vorher zubereiteten Tomatensauce geben (Tomatensaucenrezept) und evtl. noch mit etwas Salz abschmecken.
  5. In der Zwischenzeit sollte die Pasta mehr als Al-Dente dh. bissfest im Salzwasser gekocht sein, die nach dem Abschütten zum Polpo-Sugo hinzugegeben wird.
  6. Die Pasta gut mit dem Polpo-Sugo vermengen, damit sich Sugo und Pasta gut vermischen und die Pasta den Sugo noch etwas annimmt. Als Pasta-Form passen sowohl Spaghetti als auch Casarecce oder Penne...

Nach dem Insalata di Polpo als Antipasto, folgt somit die Pasta con Polpo e Frutti di Mare. Wahrscheinlich würde der Italiener am Sonntag danach noch einen Ofenfisch mit Ofenkartoffeln servieren, gekrönt von einem Sorbetto di Limone… Als Wein würde ich hier, da das Rezept wohl doch einen sehr süditalienischen Einschlag hat, einen Fiano di Avellino DOCG wählen, der aus der Region Kampanien stammt und in der Bergregion um Avellino, östlich von Neapel angebaut wird. Mein Bevorzugter wird von Feudi di San Gregorio hergestellt.

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

Ein Kommentar

  1. Sonja 26. November 2012 um 17:28 Uhr

    Eines meiner Lieblingsrezepte. Werde es demnächst mal selbst kochen. Bis jetzt habe ich dieses Gericht vorzugsweise in Italien gegessen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: