Frittierter Salbei

Frittierter Salbei

Salbei ist nicht nur köstlich bei den Tortelli mit Salbeibutter oder bei einem Saltimbocca alla Romana, er ist es auch in frittierter Form zum Aperitivo oder Antipasto. Salbei wird nicht nur zu den Gewürzkräutern gezählt sondern hat auch zu den Heilpflanzen.

Bereits in der Antike nutzte man die Heilkraft des Salbei bei Atemwegserkrankungen sowie Infektionen von Mund und Rachen. Zur Zahnpflege wurde ein Salbeiblatt um den Finger gewickelt, mit dem dann Zähne und Zahnfleisch massiert wurden. Der Salbei entfernte nicht nur den Zahnbelag sondern hatte auch eine antibakterielle Wirkung. Auch wurde Salbei bei Erkrankungen der Atemwege in Form von Tee mit Honig und Zitronensaft eingesetzt. Desweiteren soll der Salbei die Konzentrationsfähigkeit steigern und hervorragegende Wirkungen bei der Schweissregulation haben.

Etwas gestresst nach dem trocken-heissen Sommer, genügen einige Tagen Regen, damit die Salbeiblätter saftig wachsen. Unser Contadino (Obst- und Gemüsebauer) schenkte mir bei meinem letzten Besuch eine ganze Tüte mit Salbei, der nun in den letzten Tagen in fast jedem Gericht Anwendung fand. Ein superschnelles Rezept ist Salvia Fritta, dh. frittierter Salbei. Es gibt unterschiedliche Rezepte für frittierten Salbei, von frittiertem Salbei mit Frittierteig, den man nicht unbedingt machen möchte, wenn man zahlreiche Gäste hat, aber es gibt auch die vereinfachte Form, die darüber hinaus sehr lecker ist.

Salvia Fritta - Frittierter Salbei
Author: 
Recipe type: Aperitif, Antipasti, Beilagen
Cuisine: Italien
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
 
Ingredients
  • Salbei
  • Mehl
  • Öl zum Frittieren
Instructions
  1. Dazu benötigt man einfach nur einige Bündchen mit großen Salbeiblättern. Sind die Stiele noch jung und dünn, so kann man auch kleine Bündchen als solche lassen, anssonsten einfach die einzelnen Blätter vom Bund lösen.
  2. Den Salbei gut Waschen und abtropfen lassen.
  3. In der Zwischenzeit eine Pfanne oder einen Topf mit Öl aufstellen und erhitzen. Hat man Töpfe, mit denen Wasserlos gekocht wird, so kann man hier den Boden gut mit Öl bedecken und mit dem Deckel abdecken. Meist erreicht das Öl bereits die gewünschte Temperatur, bevor es der Temperaturanzeiger am Deckel tut (hierzu einen Zahnstocher oder anderes Holzstäbchen ins Öl halten, es sollte sprudeln, dh. es ist heiss genug zum Frittieren).
  4. Den abgetropften Salbei in eine Schüssel geben, etwas Mehl darüber streuen und einfach mit den Händen vermischen. Dann gleich in das heiße Öl geben(bei wasserlosen Töpfen den mit dem Deckel abdecken und nach kurzer Zeit wenden).
  5. Hat der Salbei eine gold-braune Farbe, so gibt man ihn auf Küchenkrepp, der das überschüssige Öl aufsaugt. Den frittierten Salbei salzen und fertig ist der Snack.

Zum frittierten Salbei passt hervorragend ein Prosecco Conegliano Valdobbiadine D.O.C.G. Ich liebe diese frittierte Variante mit etwas Schiaccia (toskanisches Pizzabrot mit Öl und Salz sowie auch mit Rosmarin), vielleicht noch etwas frische Mortadella dazu, Parmaschinken, Pecorino und Parmigiano…. mmhhhh. Man kann ihn aber auch hervorragend als Beilage, wie z.B. zu Grillfleisch nutzen.

2014-12-19T13:10:26+00:00 4 Oktober 2013|Categories: Antipasti, Gemüse & Salat, Rezepte, Vegetarische Gerichte|Tags: |0 Kommentare

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: