Am Samstag und Sonntag vor dem 8. Dezember findet in Siena in der malerischen Piazza, welche die meisten von Fotos vom Palio di Siena kennen, der Mercato di Piazza del Campo statt. Dicht an dicht sind die Stände aneinandergereiht und von weitem scheinen diese in der riesigen Piazza zu versinken. Nicht nur toskanische Köstlichkeiten sondern auch Spezialitäten aus ganz Italien sowie natürlich toskanische Handwerksarbeiten oder aber weihnachtliche Accessoires werden angeboten. Meist handelt es sich um Familienbetriebe, die ihre Köstlichkeiten anbieten, wobei man bei den meisten Anbietern die Möglichkeit, hat, vor dem Kauf die Köstlichkeiten probieren zu können!

Da der 8. Dezember in Italien ein Feiertag ist, planen sehr viele Italiener einen Kurzurlaub ein, sodass in allen wichtigen Orten der Toskana an diesen Tagen Hochsaison ist. Da Samstag der Anreisetag ist bzw. die Ortsansässigen erst gegen Abend flanieren, haben wir uns den Samstagvormittag für einen Besuch ausgesucht, da ich davon ausging, dass an diesem Tage weniger Besucher vor Ort sind. Wer Siena kennt weiss, dass selbst die Sonntage außerhalb der Saison sehr gut besucht sind. Das Wetter spielte mit und los ging es von der Küste mit meinem Mann, der als Fotograf fungierte und unseren beiden Vierbeinern. Eine angenehm warme Sonne und ca. 14° C erwarteten uns in Siena. Geparkt wurde im Parkhaus Fontebranda, welches einmal gut zu erreichen ist und von wo aus man auch in wenigen Minuten zu Fuss oder aber auch mit der Rolltreppe die Piazza erreicht.