Rezept Manfredi con la Ricotta

  • Manfredi con la ricotta

Rezept Manfredi con la Ricotta

Wenn man in Neapel von Manfredi con la ricotta spricht, dann weiß jeder, dass es sich um eine lange, breite, fast tagliatelleartige Pastasorte handelt, deren lange Seiten gewellt sind. Diese wird im allgemeinen mit Tomatensauce oder dem Ragù della Domenica (dem in Neapel üblichen Sonntagsragout für Pasta, eine Art Gulasch, da recht große Fleischstücke verwendet werden) und frischem Ricotta di Pecora (aus Schafsmilch) zubereitet, der den Manfredi einen ganz besonderen Geschmack verleiht. Vielleicht fragen Sie bei im italienischen Supermarkt nach Ricotta di Pecora, oder auch Ricotta Mista (halb Schafs-, halb Kuhmilch). Wichtig ist für das gute Gelingen dieses Rezeptes der frische Ricottakäse, der dem Gericht auch seinen Geschmack verleiht. Die Manfredi findet man von der berühmtesten, in Deutschland erhältlichen Pastamarke, auch unter dem Namen Reginette. Als Alternative gehen natürlich auch Penne oder Fusilli. In Neapel habe ich auch schon öfter Paccheri, mit dem Ragù della Domenica dazu gegessen, wobei sich deren Inneres dann mit der Ricotta-Tomatensauce füllt, was natürlich eine Gaumenfreude ist!

Manfredi con la Ricotta
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Personen: 4
Zutaten
  • 400 g Manfredi bzw. Reginette
  • 60 g frisch geriebenen Parmigiano Reggiano
Tomatensauce
  • 700 g passierte Tomanten (frisch im Sommer oder aber auch insbesondere im Winter aus der Flasche)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • Basilikum
  • Salz
Für die Ricotta-Creme
  • 350 g Ricotta
  • einige Löffel der bereits fertigen Tomatensauce
  • Parmigiano Reggiano
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Knoblauch im Olivenöl andünsten und sobald er golden wird entfernen. Als Alternative kann man ihn auch sehr fein hacken und in der Sauce lassen.
  2. Die passierten Tomaten dazugeben, salzen und diese auf niedriger Flamme langsam einköcheln lassen, bis man eine relativ sämige Sauce enthält.
  3. Nun den Basilikum in die Tomatensauce geben, umrühren.
  4. Das Nudelwasser aufstellen und die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
  5. Kurz vor Ende der Kochzeit den Ricotta-Käse in eine Schüssel geben, einen Eßlöffel Parmigiano, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer sowie mit ca. 2-3 Suppenlöffel Tomatensauce verrühren.
  6. Die frisch abgeschüttete Pasta in die Ricotta-Tomatenmasse geben, verrühren und sofort in den Tellern verteilen.
  7. Über jede Portion Manfredi con la Ricotta noch einen Löffel Tomatensauce, etwas frisch gemahlenen Pfeffer sowie geriebenen Parmigiano Reggiano.

Weintipps:

Auf jeden Fall einen Weißwein, eventuell auch Rosato. Da wir nun einmal ein Rezept aus Kampanien  haben, würde ich auch hierzu einen Wein aus der Region trinken, wie z.B. einen Falanghina oder einen Fiano di Avellino.

2016-09-14T13:07:19+00:00 5 März 2015|Categories: Pasta, Reis & Suppen, Rezepte, Vegetarische Gerichte|Tags: , |0 Kommentare

About the Author:

Ich lebe seit fast 20 Jahren in der Toskana, die ich aufgrund meiner Arbeit wie meine Westentasche kenne. Entdecken Sie gemeinsam mit mir die Schönheiten, exzellente #Wein, köstliches #Essen & #Rezepte aus der #Toskana und #Italien, die wichtigsten #Events für Ihren #Urlaub in der #Toskana

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: