Ein italienisches Sprichwort sagt: Natale con i tuoi, Pasqua con chi vuoi. Was übersetzt bedeutet, Weihnachten mit der Verwandtschaft und Ostern mit wem man möchte… Diesen Spruch scheinen wohl auch die meisten Italiener zum Anlass zu nehmen, um ein verlängertes Wochenende auswärts zu planen. Zwar ist der Karfreitag kein Feiertag aber auf Grund dessen wohl doch ein Tag, an dem man volle Supermärkte und Straßen vorfinden wird, alles um für das Osterfest zu Hause oder außerhalb alles einzkaufen bzw. sich auf den Wege zu seinem Zielort zu machen. Der Samstag sieht ähnlich aus, insbesondere für jene, die am Freitag noch arbeiten mussten.

Colomba di Pasqua

Colomba di Pasqua

Am Ostersonntag gibt es dann zu Hause oder im Restaurant das traditionelle, mehrgängige Mittagessen, das Pranzo di Pasqua, traditionell mit Osterlamm und Ofenkartoffeln als Hauptspeise und zum Nachtisch die Colomba Pasquale, der typische italienische Osterkuchen in Form einer Taube, als Zeichen des Friedens.
Die Colomba Pasquale sowie riesige Ostereier aus Schokolade füllen bereits Wochen vor Ostern die Schaufenster von Konditoreien bzw. die Regale von Supermärkten.
Traditionell besteht die Colomba aus einem einfachen Hefeteilg mit Butter, deren Kruste mit Mandeln verfeinert ist bzw. mit kandierten Früchten (die wohl kalorienärmere Version, da mit weniger Butter). Natürlich kann man heute die unterschiedlichsten Formen und Herstellungsarten finden (siehe Fotos einer örtlichen Konditorei).

Colomba di Pasqua aus dem Supermarkt

Colomba di Pasqua aus dem Supermarkt

Die Preise variieren enorm, von der Billig-Discounterversion über die Colomba Traditionale der Firma Bauli (für mich die beste der Supermarktvarianten) bis hin zur speziellen Colomba vom Konditor, die auch schon mal um die 50 Euro kosten kann…
Ähnliches gilt auch für das Osterei, l’Uovo di Pasqua. Es handelt sich hier um riesige Schokoladenüberraschungseier. Auch hier gibt es günstige Versionen im Supermarkt meist mit Stofftieren oder anderen Spielsachen. Diese gibt es allerdings nicht nur für die Kleinen sondern auch, in erster Linie für das weibliche Geschlecht, je nach Wahl aus Zartbitter- oder edler Vollmilchschokolade, in deren Inneren dann (klar im Supermarkt) eher kitschige Überraschungen vorzufinden sind.

Uovo di Pasqua - Das Italienische Oster- bzw. Riesenüberraschungsei

Uovo di Pasqua – Das Italienische Oster- bzw. Riesenüberraschungsei

Ganz raffinierte Ehemänner bringen dann einen Brilli-Ring oder sonstiges was Frau gefällt zum Konditor und lassen sich dann von ihm ihr spezielles Osterei anfertigen. Dem Geldbeutel sind hier in diesem Falle keine Grenzen gesetzt.

Der Ostermontag, Pasquetta wird dann zum Verdauen genutzt, indem man Ausflüge aufs Land, ans Meer oder in die Kunststädte macht. Auf dem Lande oder am Meer wird man überall die perfekt fürs Picknick organisierten Italiener sehen, deren Picknick-Accessoires wie Tisch, Stühle, Geschirr etc. in einem Koffer verschwinden. La Mamma hat am Vorabend oder am frühen Morgen noch das komplette Menü vorbereitet, vom Antipasto bis hin zum Dolce und Cafè. In den Kunststädten hingegen sollte man mit Schlangestehen am Eingang der Museen rechnen…
Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das traumhafte Wetter der letzten Tage auch über Ostern anhält. Wer über Ostern kurzfristig verreisen möchte und noch keine Unterkunft gefunden hat, kann günstige
Unterkünfte unter diesen Osterangeboten finden.
In diesem Sinne wünsche ich allen una Buona Pasqua….