Ein italienisches Sprichwort sagt: Natale con i tuoi, Pasqua con chi vuoi. Was übersetzt bedeutet, Weihnachten mit der Verwandtschaft und Ostern mit wem man möchte… Diesen Spruch scheinen wohl auch die meisten Italiener zum Anlass zu nehmen, um ein verlängertes Wochenende auswärts zu planen. Zwar ist der Karfreitag kein Feiertag aber auf Grund dessen wohl doch ein Tag, an dem man volle Supermärkte und Straßen vorfinden wird, alles um für das Osterfest zu Hause oder außerhalb alles einzkaufen bzw. sich auf den Wege zu seinem Zielort zu machen. Der Samstag sieht ähnlich aus, insbesondere für jene, die am Freitag noch arbeiten mussten.

Colomba di Pasqua

Colomba di Pasqua

Am Ostersonntag gibt es dann zu Hause oder im Restaurant das traditionelle, mehrgängige Mittagessen, das Pranzo di Pasqua, traditionell mit Osterlamm und Ofenkartoffeln als Hauptspeise und zum Nachtisch die Colomba Pasquale, der typische italienische Osterkuchen in Form einer Taube, als Zeichen des Friedens.
Die Colomba Pasquale sowie riesige Ostereier aus Schokolade füllen bereits Wochen vor Ostern die Schaufenster von Konditoreien bzw. die Regale von Supermärkten.
Traditionell besteht die Colomba aus einem einfachen Hefeteilg mit Butter,