Gerade mal eben hat man das opulente Silvestermenü verdaut, kommt auch schon der nächste italienische Feiertag: La Befana. Am 6. Januar, unserem nordeuropäischen Heiligen 3 Könige oder Epifania (aus dem Griechischen „Erscheinung“), umgangssprachlich auch als Befana oder Festa della Befana bezeichnet, mit dem in Italien die Weihnachtszeit endet.

Befana

Befana

Für die Kinder fliegt in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar eine Art Hexe – die Befana – auf ihrem Besen durch den Kamin (symbolisch eine Art Kommunikation zwischen Himmel und Erde) und bringt den lieben Kindern Süßigkeiten (Gutes für das kommende Jahr) und den bösen Kindern Kohle (Symbol als Überbleibsel des vergangenen Jahres).