Rezept aus Kalabrien Pasta Ammuddicata

/, Pasta, Reis & Suppen, Rezepte/Rezept aus Kalabrien Pasta Ammuddicata

Rezept aus Kalabrien Pasta Ammuddicata

Pasta Ammuddicata ist Pasta mit Semmelbröseln. Dieses Rezept stammt aus Süditalien und wird in Kalabrien an der Vigilia di Natale, dem Heiligabend serviert. Es ist ein einfaches, sehr schmackhaftes Rezept, das man sehr schnell zubereiten kann und das perfekte Seelenfutter, welches Körper und Geist an kalten Wintertagen erwärmt. Es braucht nur wenige Zutaten: lange Pasta (am besten dicke Spaghetti wie Vermicelli), in Salz eingelegte Sardellen, Paniermehl oder als Alternative auch das Innere von trockenem Brot, welches klein gehackt wird, Olivenöl und Chilipulver. In Salz eingelegte Sardellen sind nicht nur ein Allrounder sondern auch wahnsinnig lange haltbar, sodass es sich lohnt, immer welche im Kühlschrank zu haben. Daraus kann man die tollsten Rezepte zaubern, insbesondere, wenn unangekündigter Besuch auftaucht. Die Sardellen sollte man allerdings in einem Glasbehälter aufbewahren, da der intensive Geruch sich in Plastikbehältern regelrecht einnistet. Damit man die Sardellen leichter filettieren kann sowie das Salz entfernt, sollte man sie vorher in etwas Wasser einlegen.

Zu diesem Gericht braucht es einen kräftigen Weißwein von hohem Säure- und Mineralgehalt, wie z.B. einem Vernaccia di San Gimignano, einem sizilianischen Contessa Entellina Bianco (locale Traube als Inzolia bezeichnet bzw. Ansonica) oder schlicht und einfach einen Prosecco oder Franciacorta. Solltet ihr noch von Silvester einen Champagner übrige haben, so könnt ihr auch diesen dazu servieren!

5.0 from 1 reviews
Pasta con la mollica
Author: 
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 4
 
Ingredients
  • 400g Spaghetti
  • 6 in Salz eingelegte Sardellen
  • 4 EL Paniermehl oder das Brotinnere von altbackenem Brot
  • 10 EL Olivenöl
  • Chilipulver
  • frischen Petersilie
Instructions
  1. Die Sardellen in Wasser einlegen, damit das Salz entfernt wird und schließlich filetieren.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Sardellen mithilfe eines Kochlöffels im Olivenöl zerkleinern, bis sie sich praktisch darin aufzulösen scheinen
  3. Währenddessen einen hohen Topf mit reichlich Wasser gefüllt zum Kochen bringen, salzen (es empfiehlt sich abzuschmecken) und schließlich die Spaghetti nach Packunsanleitung kochen.
  4. In einer Pfanne das Paniermehl andünsten und das Chilipulver hinzugeben.
  5. Die Spaghetti etwa 1 Minute vor dem Ende der Kochzeit abschütten und etwas vom Kochwasser zurückbehalten.
  6. Die Spaghetti in das Sardellenöl geben, ca. 2 Suppenlöffel Pastawasser hinzugeben und unter ständigem Rühren weiterköcheln, bis das Wasser verkocht ist. Nun das scharfe, getoastete Paniermehl hinzugeben und sofort die Portionen im Teller mit etwas frischem Petersilie garniert servieren.

 

2017-09-09T12:09:14+00:00 10 Januar 2017|Categories: Fischrezepte, Pasta, Reis & Suppen, Rezepte|Tags: |3 Comments

About the Author:

3 Kommentare

  1. Daniel 16. August 2017 um 18:48 Uhr

    LECKER!

  2. Sopher 27. August 2017 um 11:32 Uhr

    Was jetzt – Sardinen oder Sardellen?

  3. Daniela Braun 8. September 2017 um 17:57 Uhr

    Ciao Sopher,
    es sind Sardellen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rate this recipe: